Brinek/Sonnleitner: Anzahl der Leistungsstipendien wird wesentlich erhöht

Erfreuliche Verbesserung für leistungsbereite Studierende

Wien (ÖVP-PK) - Erfreut zeigten sich heute, Donnerstag, ÖVP-Wissenschaftssprecherin Abg. Dr. Gertrude Brinek und ÖVP-Abg. Dr. Peter Sonnberger über die Erhöhung der Leistungs- und Förderstipendien um zwei Millionen Euro auf insgesamt zehn Millionen Euro pro Jahr. Das ist Teil des gestern im Nationalrat beschlossenen Maßnahmenpakets im Rahmen der Novelle des Studienförderungsgesetzes. Bisher standen drei Prozent des für Studienbeihilfen verwendeten Betrages für Leistungsstipendien und ein Prozent für Förderstipendien zur Verfügung. ****

Die bisherige Regelung hatte zur Folge, dass jedes Jahr hunderte Studenten kein Leistungsstipendium erhielten, obwohl sie die im Gesetz geforderten Mindeststandards erfüllten.

Daher hat Wissenschaftsminister Dr. Johannes Hahn ein Maßnahmenpaket zur Verbesserung der Situation entwickelt:

  • Leistungs- und Förderstipendien werden jetzt in einen "gemeinsamen Topf" gegeben und sind untereinander austauschbar.
  • Weiters wurde dieses Budget um 25 Prozent erhöht. Das bedeutet konkret, dass in Zukunft insgesamt fünf Prozent der Studienbeihilfen für Leistungs- und Förderstipendien zur Verfügung stehen. Das ist eine Erhöhung um zirka zwei Millionen Euro auf insgesamt zehn Millionen Euro. "Damit haben sich die Leistungs- und Förderstipendien seit dem Jahr 2000 in etwa verfünffacht", ziehen Brinek und Sonnberger eine erfreuliche Bilanz.
  • Dadurch wird es möglich sein, in Zukunft pro Jahr bis zu 2.800 Leistungsstipendien zusätzlich zu vergeben, freuen sich Brinek und Sonnberger über diese positive Entwicklung. "Leistung hat für uns einen hohen Stellenwert und soll dementsprechend honoriert werden. Durch die 25prozentigee Erhöhung soll ein klares Signal an die Leistungsträger an den Universitäten gesendet werden", betonten die beiden ÖVP-Abgeordneten abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel. 01/40110/4432
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001