Bezirksmuseum 13: Ausstellung "Japanische Formen"

Wien (OTS) - Eine Sonder-Ausstellung mit hübschen japanischen Wappen-Malereien wird derzeit im Bezirksmuseum Hietzing (Wien 13., Am Platz 2) gezeigt. Die Schau mit dem Titel "Japanisches Feeling -Japanische Formen" geht am Sonntag, 10. Februar, zu Ende. Schöpfer der Wappen-Bilder ist Shoryu Hatoba. "Familien-Wappen" haben in Japan eine lange Tradition und die Produktion bleibt Spezialisten vorbehalten. Die Sonder-Ausstellung wartet mit einer Vielzahl an Gestaltungsvarianten auf. Das Museum ist jeden Samstag (14 bis 17 Uhr), Sonntag (10.30 bis 12 Uhr) und Mittwoch (14 bis 18 Uhr) offen. Der Zutritt ist kostenlos.

Der Künstler, Shoryu Hatoba, besuchte eine Gewerbeschule für Farbenchemie und wurde hernach durch den Meister der Wappen-Malerei, Shozo Fukuda, unterwiesen. Seit 1980 arbeitet Shoryu Hatoba in seinem eigenen Betrieb und agiert als Direktor von Kimono-Ausstattungsfirmen. Das "Geschäft für Familien-Wappen" wurde durch den Großvater des Shoryu Hatoba ins Leben gerufen. Auch der Sohn setzt die familiäre Tradition fort. In Japan kennt man rund 4.000 Familien-Wappen. Solche Wappen schmücken zum Beispiel Kimonos. Museumsbesucher können einzelne Exponate erwerben. Shoryu Hatoba weilte 2000 erstmals in Wien. Das Bezirksmuseum Hietzing ist schon geraume Zeit in Kontakt mit japanischen Partnern. Informationen über die Wappen-Schau fordern Interessierte per E-Mail unter bezmus13@aon.at direkt beim Museum an.

o Allgemeine Informationen: Bezirksmuseum Hietzing: www.bezirksmuseum.at/hietzing/

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Tel.: 4000/81 057
E-Mail: oskar.enzfelder@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002