Brandsteidl eröffnet Symposium zum Thema Privatschulen

Wien (OTS) - Die Amtsführende Präsidentin des Stadtschulrates für Wien Dr. Susanne Brandsteidl eröffnete am Dienstag, 29. Jänner gemeinsam mit Bundesminister Dr. Johannes Hahn im Festsaal der Bank Austria Creditanstalt das 5. Symposium der österreichischen Gesellschaft für Schule und Recht "Privatschulen - Ergänzung oder Konkurrenz"

"Die 245 Privatschulen sind eine Bereicherung für das Wiener Schulwesen. Sie bieten eine Vielzahl von sehr wertvollen pädagogischen Elementen an, wie etwa ganztägige Betreuungsformen, Begabungsförderung sowie alternative Lehr- und Lernformen. Sie beteiligen sich aber auch aktiv an den neuesten Schulentwicklungen, von der Kooperativen Mittelschule, die ohne Zuarbeit durch Privatschulen nicht möglich gewesen wären, bis hin zu Montessoriklassen." betonte Brandsteidl in ihrer Eröffnungsrede.

Das 5. Symposium stellt die Frage: "Privatschulen - Ergänzung oder Konkurrenz" und bietet unter anderem einen Rückblick auf die Geschichte des Privatschulwesens und einen Ausblick auf aktuelle schulpolitische Entwicklungen.

Brandsteidl abschließend: "Auch in den aktuellen Entwicklungen der Sekundarstufe I erweisen sich vor allem die konfessionellen Schulen als zuverlässige Partner." Schluss (SSR)

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Medien- und Pressereferat des Stadtschulrates
Dragana Lichtner
Tel.: 525 25/77019
E-Mail: dragana.lichtner@ssr-wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0017