Pacher: Wir sind sauer - jetzt erst recht!

Rücknahme der Erhöhung der Tourismusabgaben gefordert

Klagenfurt (OTS) - Als ungeheuerlich bezeichnete heute Wirtschaftskammerpräsident Franz Pacher die immer neuen Enthüllungen über die Vorgänge bei der Kärnten Werbung. Umso ärgerlicher sei die Haltung der Verantwortlichen in Politik und Landesgesellschaft, weil im Jahr 2006 die Tourismusabgaben durch das Land Kärnten explosionsartig angehoben worden seien. Die Fremdenverkehrsabgabe wurde damals um 50 Prozent, die Nächtigungstaxe sogar um 100 Prozent hinaufgeschraubt. Pacher: "Allein aufgrund dieser beiden Abgaben fließen zehn Millionen Euro pro Jahr aus den Betrieben in das Budget. Wie man in diesem Land mit dem Geld der Unternehmer umgeht, treibt uns die Zornesröte ins Gesicht."

Damals hatte das Land vorgetäuscht, die zusätzlichen Mittel würden dem Kärntner Tourismus zugute kommen - dennoch machte die Wirtschaftskammer mit der Aktion "Wir sind sauer" gegen die Belastungswelle mobil. Wenn nun klar werde, dass die Kärntner Unternehmer für diverse Politspektakel und höchst fragwürdige Auslandsaktivitäten in Italien und Deutschland zur Kasse gebeten würden, dann gebe es dafür nicht das geringste Verständnis, unterstrich Pacher: "Wir sind sauer - jetzt erst recht! Wir verlangen, dass das Land diese ungerechtfertigte Abgabenerhöhung zurücknimmt. Wir lassen uns nicht auspressen, damit hier einige Herrschaften trickreich mit den Millionen herumjonglieren können."

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Kärnten
Präsident Franz Pacher
9020 Klagenfurt, Europaplatz 1
Tel. 05 90 90 4 - 259
Fax 05 90 90 4 - 264

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WKK0001