Im Herbst startet der 4. Universitätslehrgang für Krisen- und Katastrophenmanagement an der UMIT in Hall

Gewappnet für alle Fälle: Durch Kompetenz und kühlen Kopf

Hall in Tirol (OTS) - In den letzten Jahren ist der Bedarf an qualifizierte Fach- und Führungskräften mit umfassenden Kenntnissen im Krisen- und Katastrophenmanagement sowie in Krisen- und Katastrophenprävention stark gestiegen. Deshalb startet im Oktober 2008 die bereits vierte Auflage des europaweit einzigartigen Universitätslehrganges für Krisen- und Katastrophenmanagement an der UMIT in Hall in Tirol.

Der Universitätslehrgang vermittelt den Teilnehmern den Erwerb von krisenspezifischen Kompetenzen beim Umgang mit unklaren, dynamischen und gefährlichen Situationen. Es sollen Führungspersönlichkeiten ausgebildet werden, die auch unter massiven Entscheidungs- und Aktionsdruck dank entsprechender Ausbildung und Kompetenz "kühlen Kopf" bewahren.

Dementsprechend umfasst der viersemestrige, berufsbegleitende Lehrgang u.a. die Grundlagen des Krisen- und Katastrophemanagements, Projektmanagement, Mediation und Coaching unter besonderer Berücksichtigung von Krisenfällen, problemorientierte Präventions-und Bewältigungsstrategien, das Erstellen von Sicherheits- und Nachbearbeitungskonzepten, genauso wie Transportlogistik oder Medienbetreuung und Sicherung der internen und externen Kommunikation. Zusätzlich werden zur Überprüfung des erlernten Wissens Übungen unter realistischen Bedingungen in Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Kräften durchgeführt. Ausbildungsorte dabei sind Tirol, Graz und Triest.

Infos unter www.umit.at, lehre@umit.at, oder unter der Tel. Nr. +43 (0)664-8372101 (Frau Dr. Kulmhofer)

Rückfragen & Kontakt:

hannes.schwaighofer@t-c-c.at,
Tel: 0664/4618201

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTD0001