ARBÖ: 52. Ball der Prominenz sorgt für Verzögerungen rund um die Oper

Autofahrer sollten vor und während der Veranstaltung die Wiener Ringstraße meiden

Wien (OTS) - Wer heuer zum Ball der Bälle pilgert der sollte um rechtzeitig dort zu sein nicht selber mit dem Auto anreisen. Der Wiener Opernball beginnt am Donnerstag, den 31. Januar um 21 Uhr. Die Experten des ARBÖ rechnen im Zuge dessen mit Verzögerungen am Ring. "Bereits eine Stunde vorher kann es zu Behinderungen rund um das Opernhaus kommen", ist Stefan Sauer vom ARBÖ-Informationsdienst überzeugt. Daher raten die Verkehrsexperten des ARBÖ allen Verkehrsteilnehmern während des Opernballes den Bereich um die Staatsoper zu meiden.

Die Kärntnerstraße, der Opernring und die Operngasse sollten in der Zeit vor Veranstaltungsbeginn weiträumig umfahren werden, da traditionell sehr viel Gäste mit dem Fiaker über den Ring zum Ball kommen werden. Wer den Opernball besucht, sollte mit dem Taxi oder mit den "Öffis" anreisen, empfiehlt der ARBÖ.

Informationen zum aktuellen Verkehrsaufkommen, sowie Straßenzuständen erhalten Sie beim ARBÖ-Informationsdienst unter der Wiener Telefonnummer 050-123, im Internet unter www.verkehrsline.at oder im ORF-Teletext auf Seite 431.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ-Informationsdienst
Stefan Sauer
Tel.: (++43-1) 89121-7
presse@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001