euro adhoc: Süd-Chemie AG / Veröffentlichung gemäß § 26 WpHG Abs. 1 Satz 1 mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

Stimmrechtsmitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

Angaben zum Mitteilungspflichtigen:
-----------------------------------

Name: SC-Beteiligungsgesellschaft mbH/One Equity Partners Sitz: Frankfurt am Main Staat: Deutschland

Angaben zum Emittenten:
-----------------------

Name: Süd-Chemie AG Adresse: Lenbachplatz 6, 80333 München Sitz: München Staat: Deutschland

28.01.2008

Süd-Chemie Aktiengesellschaft, München

Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG

I. Veröffentlichung von Stimmrechtsmitteilungen gemäß §§ 21, 22 WpHG

Die SC-Beteiligungsgesellschaft mbH, Frankfurt am Main/Deutschland, hat uns gemäß §§ 21 Abs. 1, 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 5 und Nr. 6 WpHG mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der Süd-Chemie Aktiengesellschaft, München, am 23. November 2007 die Schwelle von 50 Prozent überschritten hat und zu diesem Tag 50,41 Prozent (5.968.980 Stimmrechte) beträgt. Davon sind der SC-Beteiligungsgesellschaft mbH 10,14 Prozent (1.200.000 Stimmrechte) sowohl gemäß § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 5 WpHG als auch gemäß § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 6 WpHG zuzurechnen. Dabei werden von der Messerschmitt Stiftung Stimmrechte von mehr als 3 Prozent zugerechnet.

Die One Equity Partners II, L.P., New York/USA, hat uns gemäß §§ 21 Abs. 1, 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1, Nr. 5 in Verbindung mit Satz 2 und Nr. 6 in Verbindung mit Satz 2 WpHG mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der Süd-Chemie Aktiengesellschaft, München, am 23. November 2007 die Schwelle von 50 Prozent überschritten hat und zu diesem Tag 50,41 Prozent (5.968.980 Stimmrechte) beträgt. Davon sind der One Equity Partners II, L.P. 40,28 Prozent (4.768.980 Stimmrechte) gemäß § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 WpHG zuzurechnen, die über das von ihr kontrollierte Unternehmen SC-Beteiligungsgesellschaft mbH gehalten werden. Weitere 10,14 Prozent (1.200.000 Stimmrechte) sind der One Equity Partners II, L.P. sowohl gemäß § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 5 in Verbindung mit Satz 2 WpHG als auch gemäß § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 6 in Verbindung mit Satz 2 WpHG zuzurechnen. Dabei werden von der Messerschmitt Stiftung Stimmrechte von mehr als 3 Prozent zugerechnet.

Die OEP Holding Corporation, New York/USA, hat uns gemäß §§ 21 Abs. 1, 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1, Nr. 5 in Verbindung mit Satz 2 und Nr. 6 in Verbindung mit Satz 2 WpHG mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der Süd-Chemie Aktiengesellschaft, München, am 23. November 2007 die Schwelle von 50 Prozent überschritten hat und zu diesem Tag 50,41 Prozent (5.968.980 Stimmrechte) beträgt. Davon sind der OEP Holding Corporation 40,28 Prozent (4.768.980 Stimmrechte) gemäß § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 WpHG zuzurechnen, die über die von ihr kontrollierten Unternehmen SC-Beteiligungsgesellschaft mbH und One Equity Partners II, L.P. gehalten werden. Weitere 10,14 Prozent (1.200.000 Stimmrechte) sind der OEP Holding Corporation sowohl gemäß § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 5 in Verbindung mit Satz 2 WpHG als auch gemäß § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 6 in Verbindung mit Satz 2 WpHG zuzurechnen. Dabei werden von der Messerschmitt Stiftung Stimmrechte von mehr als 3 Prozent zugerechnet.

Die Bank One Investment Corporation, Chicago/USA, hat uns gemäß §§ 21 Abs. 1, 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1, Nr. 5 in Verbindung mit Satz 2 und Nr. 6 in Verbindung mit Satz 2 WpHG mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der Süd-Chemie Aktiengesellschaft, München, am 23. November 2007 die Schwelle von 50 Prozent überschritten hat und zu diesem Tag 50,41 Prozent (5.968.980 Stimmrechte) beträgt. Davon sind der Bank One Investment Corporation 40,28 Prozent (4.768.980 Stimmrechte) gemäß § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 WpHG zuzurechnen, die über die von ihr kontrollierten Unternehmen SC-Beteiligungsgesellschaft mbH, One Equity Partners II, L.P. und OEP Holding Corporation gehalten werden. Weitere 10,14 Prozent (1.200.000 Stimmrechte) sind der Bank One Investment Corporation sowohl gemäß § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 5 in Verbindung mit Satz 2 WpHG als auch gemäß § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 6 in Verbindung mit Satz 2 WpHG zuzurechnen. Dabei werden von der Messerschmitt Stiftung Stimmrechte von mehr als 3 Prozent zugerechnet.

Die JPMorgan Capital Corporation, Chicago/USA, hat uns gemäß §§ 21 Abs. 1, 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1, Nr. 5 in Verbindung mit Satz 2 und Nr. 6 in Verbindung mit Satz 2 WpHG mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der Süd-Chemie Aktiengesellschaft, München, am 23. November 2007 die Schwelle von 50 Prozent überschritten hat und zu diesem Tag 50,41 Prozent (5.968.980 Stimmrechte) beträgt. Davon sind der JPMorgan Capital Corporation 40,28 Prozent (4.768.980 Stimmrechte) gemäß § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 WpHG zuzurechnen, die über die von ihr kontrollierten Unternehmen SC-Beteiligungsgesellschaft mbH, One Equity Partners II, L.P., OEP Holding Corporation und Bank One Investment Corporation gehalten werden. Weitere 10,14 Prozent (1.200.000 Stimmrechte) sind der JPMorgan Capital Corporation sowohl gemäß § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 5 in Verbindung mit Satz 2 WpHG als auch gemäß § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 6 in Verbindung mit Satz 2 WpHG zuzurechnen. Dabei werden von der Messerschmitt Stiftung Stimmrechte von mehr als 3 Prozent zugerechnet.

Die Banc One Financial LLC, Chicago/USA, hat uns gemäß §§ 21 Abs. 1, 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1, Nr. 5 in Verbindung mit Satz 2 und Nr. 6 in Verbindung mit Satz 2 WpHG mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der Süd-Chemie Aktiengesellschaft, München, am 23. November 2007 die Schwelle von 50 Prozent überschritten hat und zu diesem Tag 50,41 Prozent (5.968.980 Stimmrechte) beträgt. Davon sind der Banc One Financial LLC 40,28 Prozent (4.768.980 Stimmrechte) gemäß § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 WpHG zuzurechnen, die über die von ihr kontrollierten Unternehmen SC-Beteiligungsgesellschaft mbH, One Equity Partners II, L.P., OEP Holding Corporation, Bank One Investment Corporation und JPMorgan Capital Corporation gehalten werden. Weitere 10,14 Prozent (1.200.000 Stimmrechte) sind der Banc One Financial LLC sowohl gemäß § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 5 in Verbindung mit Satz 2 WpHG als auch gemäß § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 6 in Verbindung mit Satz 2 WpHG zuzurechnen. Dabei werden von der Messerschmitt Stiftung Stimmrechte von mehr als 3 Prozent zugerechnet.

Die JPMorgan Chase & Co., New York/USA, hat uns gemäß §§ 21 Abs. 1, 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1, Nr. 5 in Verbindung mit Satz 2 und Nr. 6 in Verbindung mit Satz 2 WpHG mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der Süd-Chemie Aktiengesellschaft, München, am 23. November 2007 die Schwelle von 50 Prozent überschritten hat und zu diesem Tag 50,41 Prozent (5.968.980 Stimmrechte) beträgt. Davon sind der JPMorgan Chase & Co. 40,28 Prozent (4.768.980 Stimmrechte) gemäß § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 WpHG zuzurechnen, die über die von ihr kontrollierten Unternehmen SC-Beteiligungsgesellschaft mbH, One Equity Partners II, L.P., OEP Holding Corporation, Bank One Investment Corporation, JPMorgan Capital Corporation und Banc One Financial LLC gehalten werden. Weitere 10,14 Prozent (1.200.000 Stimmrechte) sind der JPMorgan Chase & Co. sowohl gemäß § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 5 in Verbindung mit Satz 2 WpHG als auch gemäß § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 6 in Verbindung mit Satz 2 WpHG zuzurechnen. Dabei werden von der Messerschmitt Stiftung Stimmrechte von mehr als 3 Prozent zugerechnet.

II. Veröffentlichung von Stimmrechtsmitteilungen gemäß § 25 Abs. 1 WpHG

Die SC-Beteiligungsgesellschaft mbH, Frankfurt am Main/Deutschland, hat uns gemäß § 25 Abs. 1 WpHG mitgeteilt, dass sie am 23. November 2007 Finanzinstrumente unmittelbar hielt, die ihr das Recht einräumen, Aktien an der Süd-Chemie Aktiengesellschaft, München, zu beziehen, die 10,14 Prozent der Stimmrechte (1.200.000 Stimmrechte) verbriefen. An diesem Tag hätte die SC-Beteiligungsgesellschaft mbH damit die Schwellen von 5 Prozent und 10 Prozent der Stimmrechte an der Süd-Chemie Aktiengesellschaft überschritten. Der Ausübungszeitpunkt für die Finanzinstrumente ist der zweite Werktag nach der ordentlichen Hauptversammlung der Süd-Chemie Aktiengesellschaft für das Geschäftsjahr 2007. Der Zeitpunkt der Fälligkeit für die Finanzinstrumente ist der zweite Werktag nach der ordentlichen Hauptversammlung der Süd-Chemie Aktiengesellschaft für das Geschäftsjahr 2007.

Die One Equity Partners II, L.P., New York/USA, hat uns gemäß § 25 Abs. 1 WpHG mitgeteilt, dass sie am 23. November 2007 Finanzinstrumente mittelbar hielt, die ihr das Recht einräumen, Aktien an der Süd-Chemie Aktiengesellschaft, München, zu beziehen, die 10,14 Prozent der Stimmrechte (1.200.000 Stimmrechte) verbriefen. An diesem Tag hätte die One Equity Partners II, L.P. damit die Schwellen von 5 Prozent und 10 Prozent der Stimmrechte an der Süd-Chemie Aktiengesellschaft überschritten. Der Ausübungszeitpunkt für die Finanzinstrumente ist der zweite Werktag nach der ordentlichen Hauptversammlung der Süd-Chemie Aktiengesellschaft für das Geschäftsjahr 2007. Der Zeitpunkt der Fälligkeit für die Finanzinstrumente ist der zweite Werktag nach der ordentlichen Hauptversammlung der Süd-Chemie Aktiengesellschaft für das Geschäftsjahr 2007. Die von der One Equity Partners II, L.P. mittelbar gehaltenen Finanzinstrumente werden dabei über das von ihr kontrollierte Unternehmen SC-Beteiligungsgesellschaft mbH gehalten.

Die OEP Holding Corporation, New York/USA, hat uns gemäß § 25 Abs. 1 WpHG mitgeteilt, dass sie am 23. November 2007 Finanzinstrumente mittelbar hielt, die ihr das Recht einräumen, Aktien an der Süd-Chemie Aktiengesellschaft, München, zu beziehen, die 10,14 Prozent der Stimmrechte (1.200.000 Stimmrechte) verbriefen. An diesem Tag hätte die OEP Holding Corporation damit die Schwellen von 5 Prozent und 10 Prozent der Stimmrechte an der Süd-Chemie Aktiengesellschaft überschritten. Der Ausübungszeitpunkt für die Finanzinstrumente ist der zweite Werktag nach der ordentlichen Hauptversammlung der Süd-Chemie Aktiengesellschaft für das Geschäftsjahr 2007. Der Zeitpunkt der Fälligkeit für die Finanzinstrumente ist der zweite Werktag nach der ordentlichen Hauptversammlung der Süd-Chemie Aktiengesellschaft für das Geschäftsjahr 2007. Die von der OEP Holding Corporation mittelbar gehaltenen Finanzinstrumente werden dabei über die von ihr kontrollierten Unternehmen SC-Beteiligungsgesellschaft mbH und One Equity Partners II, L.P. gehalten.

Die Bank One Investment Corporation, Chicago/USA, hat uns gemäß § 25 Abs. 1 WpHG mitgeteilt, dass sie am 23. November 2007 Finanzinstrumente mittelbar hielt, die ihr das Recht einräumen, Aktien an der Süd-Chemie Aktiengesellschaft, München, zu beziehen, die 10,14 Prozent der Stimmrechte (1.200.000 Stimmrechte) verbriefen. An diesem Tag hätte die Bank One Investment Corporation damit die Schwellen von 5 Prozent und 10 Prozent der Stimmrechte an der Süd-Chemie Aktiengesellschaft überschritten. Der Ausübungszeitpunkt für die Finanzinstrumente ist der zweite Werktag nach der ordentlichen Hauptversammlung der Süd-Chemie Aktiengesellschaft für das Geschäftsjahr 2007. Der Zeitpunkt der Fälligkeit für die Finanzinstrumente ist der zweite Werktag nach der ordentlichen Hauptversammlung der Süd-Chemie Aktiengesellschaft für das Geschäftsjahr 2007. Die von der Bank One Investment Corporation mittelbar gehaltenen Finanzinstrumente werden dabei über die von ihr kontrollierten Unternehmen SC-Beteiligungsgesellschaft mbH, One Equity Partners II, L.P. und OEP Holding Corporation gehalten.

Die JPMorgan Capital Corporation, Chicago/USA, hat uns gemäß § 25 Abs. 1 WpHG mitgeteilt, dass sie am 23. November 2007 Finanzinstrumente mittelbar hielt, die ihr das Recht einräumen, Aktien an der Süd-Chemie Aktiengesellschaft, München, zu beziehen, die 10,14 Prozent der Stimmrechte (1.200.000 Stimmrechte) verbriefen. An diesem Tag hätte die JPMorgan Capital Corporation damit die Schwellen von 5 Prozent und 10 Prozent der Stimmrechte an der Süd-Chemie Aktiengesellschaft überschritten. Der Ausübungszeitpunkt für die Finanzinstrumente ist der zweite Werktag nach der ordentlichen Hauptversammlung der Süd-Chemie Aktiengesellschaft für das Geschäftsjahr 2007. Der Zeitpunkt der Fälligkeit für die Finanzinstrumente ist der zweite Werktag nach der ordentlichen Hauptversammlung der Süd-Chemie Aktiengesellschaft für das Geschäftsjahr 2007. Die von der JPMorgan Capital Corporation mittelbar gehaltenen Finanzinstrumente werden dabei über die von ihr kontrollierten Unternehmen SC-Beteiligungsgesellschaft mbH, One Equity Partners II, L.P., OEP Holding Corporation und Bank One Investment Corporation gehalten.

Die Banc One Financial LLC, Chicago/USA, hat uns gemäß § 25 Abs. 1 WpHG mitgeteilt, dass sie am 23. November 2007 Finanzinstrumente mittelbar hielt, die ihr das Recht einräumen, Aktien an der Süd-Chemie Aktiengesellschaft, München, zu beziehen, die 10,14 Prozent der Stimmrechte (1.200.000 Stimmrechte) verbriefen. An diesem Tag hätte die Banc One Financial LLC damit die Schwellen von 5 Prozent und 10 Prozent der Stimmrechte an der Süd-Chemie Aktiengesellschaft überschritten. Der Ausübungszeitpunkt für die Finanzinstrumente ist der zweite Werktag nach der ordentlichen Hauptversammlung der Süd-Chemie Aktiengesellschaft für das Geschäftsjahr 2007. Der Zeitpunkt der Fälligkeit für die Finanzinstrumente ist der zweite Werktag nach der ordentlichen Hauptversammlung der Süd-Chemie Aktiengesellschaft für das Geschäftsjahr 2007. Die von der Banc One Financial LLC mittelbar gehaltenen Finanzinstrumente werden dabei über die von ihr kontrollierten Unternehmen SC-Beteiligungsgesellschaft mbH, One Equity Partners II, L.P., OEP Holding Corporation, Bank One Investment Corporation und JPMorgan Capital Corporation gehalten.

Die JPMorgan Chase & Co., New York/USA, hat uns gemäß § 25 Abs. 1 WpHG mitgeteilt, dass sie am 23. November 2007 Finanzinstrumente mittelbar hielt, die ihr das Recht einräumen, Aktien an der Süd-Chemie Aktiengesellschaft, München, zu beziehen, die 10,14 Prozent der Stimmrechte (1.200.000 Stimmrechte) verbriefen. An diesem Tag hätte die JPMorgan Chase & Co. damit die Schwellen von 5 Prozent und 10 Prozent der Stimmrechte an der Süd-Chemie Aktiengesellschaft überschritten. Der Ausübungszeitpunkt für die Finanzinstrumente ist der zweite Werktag nach der ordentlichen Hauptversammlung der Süd-Chemie Aktiengesellschaft für das Geschäftsjahr 2007. Der Zeitpunkt der Fälligkeit für die Finanzinstrumente ist der zweite Werktag nach der ordentlichen Hauptversammlung der Süd-Chemie Aktiengesellschaft für das Geschäftsjahr 2007. Die von der JPMorgan Chase & Co. mittelbar gehaltenen Finanzinstrumente werden dabei über die von ihr kontrollierten Unternehmen SC-Beteiligungsgesellschaft mbH, One Equity Partners II, L.P., OEP Holding Corporation, Bank One Investment Corporation, JPMorgan Capital Corporation und Banc One Financial LLC gehalten.

III. Veröffentlichung eines ergänzenden Zusatzes zu den Stimmrechtsmitteilungen

Die Stimmrechte, die durch die Aktien verbrieft werden, deren Erwerb auf der Grundlage der gemäß § 25 Abs. 1 WpHG unter Ziffer II gemeldeten Finanzinstrumente möglich ist, sind identisch mit den in der Meldung unter Ziffer I gemäß §§ 21 Abs. 1, 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 5 und Nr. 6 WpHG und nach §§ 21 Abs. 1, 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 5 in Verbindung mit Satz 2 und Nr. 6 in Verbindung mit Satz 2 WpHG gemeldeten Stimmrechten.

München, den 28. Januar 2008
Süd-Chemie Aktiengesellschaft
Der Vorstand

Ende der Mitteilung euro adhoc

Emittent: Süd-Chemie AG Lenbachplatz 6 D-80333 München Telefon: +49 (0)89 5110-0 FAX: +49 (0)89 5110-375 Email: info@sud-chemie.com WWW: http://www.sud-chemie.com Branche: Chemie ISIN: DE0007292005 Indizes: CDAX Börsen: Freiverkehr: Börse Hamburg, Börse Frankfurt, Regulierter Markt: Börse Berlin, Börse München Sprache: Deutsch

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0029