Hoher Besuch im Kunsthistorischen Museum

Bundespräsident Fischer besuchte Hofjagd- und Rüstkammer in der Neuen Burg, Kunstministerin Schmied überzeugte sich von der Dringlichkeit der Neuaufstellung der Kunstkammer

Wien (OTS) - Bundespräsident Dr. Heinz Fischer besuchte heute Freitag, dem 25. Jänner 2008 die Hofjagd- und Rüstkammer des Kunsthistorischen Museums in der Neuen Burg.

Sammlungsdirektor Dr. Christian Beaufort-Spontin stellte dem Bundespräsidenten und seiner Delegation die in ihrer Art weltweit bedeutendste Sammlung von Prunkharnischen vor. Bei den höfischen Prunkwaffen stand nicht so sehr die technische Funktionalität im Zusammenhang mit dem grausamen Kriegshandwerk im Vordergrund, sondern vielmehr waren der Aspekt der Repräsentation und Mode sowie Fragen der künstlerischen Gestaltung für die kaiserlichen Auftraggeber von entscheidender Bedeutung. Der Bundespräsident zeigte sich sehr begeistert von den Objekten kostbarsten Kunsthandwerks.

Bundesministerin Dr. Claudia Schmied besuchte gestern Donnerstag, dem 24. Jänner 2008 das Kunsthistorische Museum. Generaldirektor Dr. Wilfried Seipel führte die Ministerin durch die 2005 wiedereröffnete Antikensammlung des Hauses, die als Beispiel für eine gelungene Neuaufstellung gilt. In einer Führung durch die Depots der Kunstkammer besichtigte Dr. Claudia Schmied die Hauptwerke italienischer Bronzeplastik, filigrane mittelalterliche und barocke Elfenbeinarbeiten, Straußenei- und Kokosnusspokale sowie gold- und edelsteinbesetzte Prunkgefäße. Die Kunstkammer ist seit 2002 geschlossen und soll bis 2009 generalsaniert werden. Die Ministerin zeigte sich beeindruckt vom Konzept der Neuaufstellung und bekräftigte, dass auch von Seiten des Bundes die Wiedereröffnung der Kunstkammer des Kunsthistorischen Museums absolute Priorität genießt.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Irina Kubadinow
Leiterin der Abteilung
Öffentlichkeitsarbeit | Marketing

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KHM0001