Lembacher: Herr Wutzlhofer ist offensichtlich aus Wien...

"NÖ ist das einzige Bundesland, in dem gesetzlich geregelt ist, dass der Kindergarten auch am Nachmittag offen haben muss, wenn es die Eltern wollen"

St. Pölten (NÖI) - "Man sieht, dass Herr Wutzlhofer aus Wien ist und keine Ahnung von niederösterreichischen Verhältnissen hat. Sonst wüsste er, dass in Niederösterreich die Kindergärten sicherlich nicht um 12 Uhr zusperren, sondern im Gegenteil: Niederösterreich ist das einzige Bundesland, in dem gesetzlich geregelt ist, dass der Kindergarten auch am Nachmittag offen haben muss, wenn es die Eltern wollen. So sind die Kindergärten in NÖ je nach Bedarf bis 17, 18 oder auch 19 Uhr geöffnet", so die Familiensprecherin der VP NÖ, LAbg. Marianne Lembacher.

"Die heutige Pressekonferenz hat gezeigt, dass die Kinderbetreuung im sozialistischen Wien am Sand ist, denn die Wiener Eltern können sich die Kinderbetreuung in Wien nicht mehr leisten: Nicht umsonst sind in Wien 78 Prozent der Fünfjährigen in Kindergärten untergebracht und in Niederösterreich fast 100 Prozent. Wir laden die Wiener Kinderbetreuungsverantwortlichen ein, sich das Kinderbetreuungswesen in NÖ anzuschauen", so Lembacher.

"An die Adresse der SP NÖ sei gesagt, dass, solange es sozialistisch geführte Bundesländer nicht schaffen, den Kindergarten am Vormittag gratis anzubieten, die Diskussion um einen Ganztagsgratiskindergarten müßig ist", so Lembacher.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich
Öffentlichkeitsarbeit

Mag. Philipp Maderthaner
Tel: 02742/9020 DW 151
Mob: 0664/4121478
philipp.maderthaner@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0003