Landstraßer Markt -SP-Yilmaz: "Angeblicher Erfolg der Grünen wurde bereits vor fast einem Jahr von Stadt und Bauträger vorgeschlagen"

Yilmaz: Grüne unterstützen endlich die Vorschläge der Stadt

Wien (SPW-K) - "Endlich haben auch die Grünen eingesehen, dass die vom Bauträger BAI und der Stadt Wien vor beinahe einem Jahr ausgearbeitete Nachfolgelösung für die Landstraßer Markthalle eine gute ist.", merkt die SPÖ-Gemeinderätin Nurten Yilmaz, Vorsitzende des für Märkte zuständigen Gemeinderatsausschusses in einer Reaktion auf eine Aussendung der Landstraßer Grünen an. Bereits im März 2007 wurde vereinbart, einen Fleisch- und Spezialitätencorner bei dem neuen Einkaufszentrum in Wien-Mitte zu errichten, wenn es Interesse vonseiten der Standbetreiber gibt. "Wenn die Grünen das nun als ihren Erfolg verkaufen wollen, soll es mir recht sein. Wenigstens ziehen sie jetzt mit der Stadt und der BAI an einem Strang.", sagt Yilmaz.

Mit Stand Jänner 2008 sind von den insgesamt 49 StandlerInnen in der Landstraßer Markthalle 45 einvernehmlich abgelöst worden. Dafür standen 10,7 Millionen Euro zur Verfügung. Einige Standbetreiber haben einen neuen Standplatz auf anderen Märkten erhalten und auch bereits eröffnet. Die Abwicklung und Verhandlung mit der Stadt Wien erfolgte hier einwandfrei und zur Zufriedenheit beider Seiten. Mit vier StandbetreiberInnen konnten die Verhandlungen bis dato noch nicht abgeschlossen werden.

Der Betrieb der Landstraßer Markthalle kann aus wirtschaftlichen Gründen und im Interesse der SteuerzahlerInnen nicht mehr aufrechterhalten werden, die Markthalle muss im Zuge des Bauvorhabens Wien Mitte geschlossen werden. Der jährliche Abgang durch den Betrieb der Halle, der durch die Wiener SteuerzahlerInnen zu tragen ist, betrug 1,4 Millionen Euro. Die Kostendeckung der Halle belief sich auf lediglich 27,7 Prozent. Die Stadt Wien trug aber dafür Sorge, dass die StandlerInnen der Landstraßer Markthalle entsprechend abgelöst wurden, bzw. sie wurden auch bei der Suche nach Ersatzstandorten unterstützt.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger

Tel.: (01) 4000-81 941
Fax: (01) 533 47 27-8194
Mobil: 0664/826 84 27
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10004