Neue Produktion im 3raum-anatomietheater

"Wir machen weiter mit Sex und Gewalt" feiert am 28. Jänner Premiere

Wien (OTS) - Das 3raum-anatomietheater (3., Beatrixgasse 11) macht mit einer neuen Eigenproduktion auf sich aufmerksam. "Wir machen weiter mit Sex und Gewalt" heißt das neue Stück, das am 28. Jänner seine Premiere feiert.
Das Schauspiel zeigt eine Persiflage über die Medienwelt und thematisiert die Hilflosigkeit der Zuschauer zwischen "Reizüberflutung und Informationsschwemme".

In vier unterschiedlichen Geschichten, die miteinander verknüpft werden, springt das Stück von einem Genre zum Nächsten: Von der Doku zur Musik, von der Talkshow ins Drama und zurück.
Auf der Bühne stehen u.a. der zweifache Nestroy-Preisträger Christian Strasser oder die bereits aus mehreren Fernsehshows bekannte Schauspielerin Adriana Zartl. Drei der mitwirkenden SchauspielerInnen führten bei dem Stück auch selbst Regie.

Weitere Vorstellungen gibt es von 31. Jänner bis 3. Februar sowie von 7. bis 11. Februar, jeweils ab 20:00 Uhr. Der Eintritt kostet 14,99 Euro; ermäßigt 9,99 Euro. Karten können unter der Telefonnummer 0650/32 33 377 bestellt werden.

Nähere Infos auch im Internet unter www.3raum.or.at.

(Schluss) red

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Gabriele Müller-Klomfar
Tel.: 0699-1-913 14 11
E-Mail: office@gamuekl.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0008