WKÖ mit maßgeschneidertem Programm für EPU

Obereder: Grüne Polemik ist fehl am Platz - WKO bietet Platz für alle Unternehmer

Wien (PWK059) - Als "unsachlich" wies heute, Donnerstag, der neue EPU-Beauftragter der WKÖ, Rudolf Obereder, die Kritik des Bundessprechers der Grünen Wirtschaft, Volker Plass, zurück: "Wir kümmern uns intensiv um die Belange der Ein-Personen-Unternehmer. Inhaltlich, wie die Forderungen etwa in Hinblick auf die Steuerreform 2010, zeigen. Aber vor allem auch direkt vor Ort, wenn EPU´s mit ihren Anliegen und Problemen Kontakt mit den Gründerzentren vor Ort suchen." Außerdem bietet die WKÖ über das EPU-Portal www.epu.wko.at Tipps von EPU`s für EPU´s, Informationen zu Finanzierung, Förderung, Steuern und Recht, den EPU-Check selber wie auch Veranstaltungstermine. Zudem besteht durch die Kooperation mit dem WIFI ein eigenes Angebot für EPU´s, das österreichweit in Anspruch genommen werden kann.

Erfreulich sei, dass Plass mit den Forderungen der WKO konform geht, wie die Unterstützung der Forderung nach der Lohnnebenkosten-Befreiung bei der Aufnahme des ersten Mitarbeiters zeigt. Auch bei der Reform der GmbH beschreite Plass den Weg der WKO. "Wenn die Belange einer derart wichtigen Gruppe von Wirtschaftstreibenden auf breites Interesse fallen, ist das wichtig und gut so. Plass sollte aber bei seinen Leisten bleiben. Wir wissen aus Umfragen und Rückmeldungen, dass eine soziale Absicherung gerade bei Ein-Personen-Unternehmern einen hohen Stellenwert hat. Wieso also etwas schlecht reden, das von den Unternehmern selbst nachgefragt wird?", so Obereder. Die Grüne Polemik sei deshalb fehl am Platz. (us)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Ein-Personen-Unternehmen
Mag. Rudolf Obereder
Tel.: (++43) 0590 900-3737
Fax: (++43) 0590 900-219
rudolf.obereder@wko.at
http://epu.wko.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0009