Mandak: Totales ÖVP-Chaos bei Familienbesteuerung

Grüne: Erfreuliche Allianz der Frauen der Koalitionsparteien

Wien (OTS) - Die Familiensprecherin der Grünen, Sabine Mandak, zeigt sich angesichts des "totalen ÖVP-Chaos" beim Familiensplitting belustigt: "Hier wurden offenbar politische Perspektiven ohne die Frauen entwickelt, das rächt sich jetzt".
Mandak begrüßt ausdrücklich, dass sich die ÖVP-Frauen dies nicht länger gefallen lassen und hofft auf eine "dringend nötige Allianz der Frauen" in diesem Punkt. Nachdem auch die Grünen das Familiensplitting vehement ablehnen, könnte sich hier ein parteiübergreifender Konsens abzeichnen, meint Mandak.

Gerade die heutige Pro-Argumentation von ÖAAB-Generalsekretär Amon zeige, dass Frauen im von der ÖVP vorgeschlagenen Modell dann am meisten Steuervorteile für Familien "bringen", wenn sie nicht erwerbstätig sind. Erfreulicher Weise habe dies auch ÖVP-Frau Brinek bereits kritisiert. Frauen werden hier, so Mandak weiter, nicht als Individuen, sondern nur als Anhängsel des Mannes gesehen. "Ein derartiges Familienbild zu haben und darauf politische Konzepte aufzubauen, zeugt von sehr rückschrittlichen Perspektiven und einer Verleugnung der Tatsache, dass für Frauen eine eigenständige Existenzsicherung zentral ist ", meint Mandak.

Die so dringend notwendige fortschrittliche Familienpolitik sei bei der ÖVP leider weit und breit nicht auszumachen, so Mandak weiter. So gebe es nach wie vor keine Arbeitszeitgrenze beim Kindergeld, die erst eine höhere Väterbeteiligung ermöglichen würde, die Kinderbetreuungssituation in Österreich sei "skandalös" und bisher sei nicht klar, wie viele Länder die Vereinbarung zum Ausbau der Kinderbetreuung rechtzeitig für einen raschen Ausbau unterschreiben würden. Ebenso lehnt die ÖVP den Vatermonat nach der Geburt und andere wichtige Maßnahmen zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie ab. "Auch wir wollen Familien entlasten, aber sinnvoll", so Mandak abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel.: +43-1 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0009