BZÖ-Petzner: SPÖ Kärnten setzt ihre Politik der Zerstörung fort!

Klagenfurt (OTS) - "Die SPÖ Kärnten setzt ihre Politik der Zerstörung unvermindert fort. Nachdem sie daran gescheitert ist, den Kärntner Spitzenfußball in den wirtschaftlichen und sportlichen Ruin zu treiben sowie die Kärnten Werbung dem Erdboden gleich zu machen, hat sie es nun auf das Kärntner Gesundheitssystem abgesehen. Diese Politik der verbrannten Erde ist verantwortungslos." Das erklärte der geschäftsführende BZÖ-Landesparteiobmann Stefan Petzner nachdem bekannt wurde, dass Franz Sonnberger wegen des niveaulosen Feldzuges der Kärntner SPÖ nicht mehr als KABEG-Vorstand zur Verfügung steht.

Petzner verwies darauf, dass sich die Spitzen der Kärntner Krankenanstalten ebenso geschlossen hinter Sonnberger versammelt hätten wie die tausenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Diesen gegenüber hätten die SPÖ und Gesundheitslandesrat Schantl nunmehr massiven Erklärungsbedarf.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Die Freiheitlichen in Kärnten-BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZK0002