AHS-Aufnahme in Wien für das Schuljahr 2008/09

Deutliche Entspannung erwartet

Wien (OTS) - "Im kommenden Schuljahr werden deutlich mehr SchülerInnen als in den Vorjahren einen Schulplatz in ihrer Wunsch-AHS bekommen. Insbesondere in der Donaustadt, wo sich die Anmeldesituation in den vergangenen Jahren teilweise dramatisch gestaltet hat, wird es zu einer deutlichen Entspannung der Situation kommen", stellten Wiens Amtsführende Stadtschulratspräsidentin Susanne Brandsteidl und der Donaustädter Bezirksvorsteher Norbert Scheed im Rahmen einer gemeinsamen Pressekonferenz am Donnerstag fest.

Die Ausgangslage ist bekannt: Aus historischen Gründen befinden sich die meisten AHSen in Wien im innerstädtischen Bereich - dort, wo die Bevölkerungszahl heute oft stagniert oder rückläufig ist. In den großen Stadterweiterungsgebieten - insbesondere im 22. Bezirk - gibt es hingegen eine große Diskrepanz zwischen der Zahl der AHS-Schulplätze und der Zahl der SchülerInnen, die eine AHS besuchen möchten. Die Folge: Viele Donaustädter Kinder mussten bislang in andere Bezirke ausweichen, wenn sie eine AHS besuchen wollten.

Neuer Schulraum für ca. 250 SchülerInnen

Mit dem Schuljahr 2008/09 wird dies nun anders. Brandsteidl:
"Unser Ziel ist, dass möglichst viele Kinder im Bezirk bleiben können und einen AHS-Schulplatz in der Schule ihrer Wahl bekommen." Um dies zu erreichen, hat der Stadtschulrat gemeinsam mit der Bezirksvorstehung 22 ein Konzept entwickelt, das es mit Unterstützung des Bundesministeriums bzw. der Bundesimmobiliengesellschaft möglich macht, 8 bis 10 zusätzliche Klassen für circa 250 SchülerInnen im 22. Bezirk zu eröffnen. Die Zahl dieser zusätzlichen Schulplätze entspricht circa der Zahl jener SchülerInnen, die im letzten Schuljahr an AHSen im 22ten abgewiesen wurden.

Das Konzept im Detail:

1. Für den Vollbetrieb mit 36 Klassen soll die AHS Contiweg für das Schuljahr 2010/11 fertig errichtet sein. Bereits mit der kommenden Schuleinschreibung für 2008/09 ist es nun aber möglich, sich für diese Schule anzumelden. Vorläufig werden die SchülerInnen ab kommendem Schuljahr in Pavillons - 6 Pavillons für 2008/09 und weitere 6 Pavillons für das folgende Schuljahr - untergebracht. In zwei Jahren können diese insgesamt 12 Klassen dann direkt in die AHS Contiweg übersiedeln. Der Standort der jetzt neu zu errichtenden Pavillons wird im Bereich der AHS Bernoullistraße, die überdies die administrative Betreuung für die SchülerInnen-Einschreibung übernimmt, liegen.

2. Am Schulstandort AHS Theodor-Kramer-Straße kommt es zu einem Ausbau der bestehenden Räumlichkeiten womit bereits im kommenden Schuljahr 2 (mittelfristig möglicherweise sogar 4) zusätzliche Klassen eröffnet werden können. Auch dies bedeutet eine regional wichtige Entspannung der Schulplatz-Situation.

3. Perspektivisch ist zudem eine Entspannung der Schulraumsituation durch die Neu-Errichtung einer Höheren Bundeslehranstalt für Wirtschaftliche Berufe sowie durch die Erweiterung (plus 26 Klassen!) der HAK Polgarstraße in den nächsten Jahren zu erwarten. In Verhandlungen mit VertreterInnen des Ministeriums sowie der BIG wurde überdies darüber Konsens erzielt, dass die Entwicklung des Flugfelds Aspern die Errichtung einer weiteren zusätzlichen AHS erfordert.

Allgemeine Infos zur Aufnahme in die 1. Klasse AHS 2008/09

Anmeldung: o Die SchülerInnenanmeldung (für AHS und KMS /Hauptschule) erfolgt von Montag, 25. 2., bis Freitag, 29. 2. 2008, jeweils 8:00 bis 12:00, Dienstag und Donnerstag zusätzlich 14:00 bis 17:00 Uhr, an der jeweiligen Wunschschule. o Mitzubringen sind die Schulnachricht, die Kopie der Schulnachricht, das Erhebungsblatt sowie ein frankiertes Kuvert mit eigener Adresse. o Aufnahmekriterien: AHS-Reife, Besuch der Schule durch Geschwister, Schulweg, Eignung.

Zeitlicher Ablauf

o Anmeldung an der Wunschschule (25.-29.2.08). o Schule verständigt die Erziehungsberechtigten bis 31.3.08 (= Montag nach den Osterferien).

Wenn keine "AHS-Reife" gegeben ist: Aufnahmsprüfungen am 24. und 25. 6. 2008.
(schluss) ssr

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Medien- und Pressereferat des Stadtschulrates
Matias Meißner
Tel.: 525 25/77014
E-Mail: matias.meissner@ssr-wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0014