FORMAT: OMV-Vorstand kassierte 13,1 Millionen Euro aus Wertpapierdeals

Finanzvorstand David Davies war Spitzenreiter mit 6,75 Millionen Euro

Wien (OTS) - Vier OMV-Vorstände erlösten in den vergangenen fünf Wochen in Summe 13,1 Millionen Euro aus Geschäften mit Aktien und Optionen. Dies berichtet das Wirtschaftsmagazin FORMAT in seiner am Freitag erscheinenden Ausgabe.

Spitzenreiter ist OMV-Finanzvorstand David Davies, der laut der von der Finanzmarktaufsicht veröffentlichten "Director’s Dealings"-Liste seit 6. Dezember 2007 exakt 17.200 OMV-Aktien verkauft und tausende Aktienoptionen in Cash ausgeübt hat. In Summe durfte sich Davies laut FORMAT über Gesamterlöse in der Höhe 6,75 Millionen Euro freuen.

Auch OMV-Generaldirektor Wolfgang Ruttenstorfer, sein Stellvertreter Gerhard Roiss und Produktionsvorstand Helmut Langanger wurden laut FORMAT über die Weihnachtsfeiertage zu Millionären: Ruttenstorfer kassierte 3,89 Millionen, Roiss stolze 1,2 Millionen und Langanger saftige 2,78 Millionen Euro.

Rückfragen & Kontakt:

Ashwien Sankholkar
FORMAT Business
01-21755-4126

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMT0001