Mütter entscheiden zwölfmal häufiger über schulische Bildung des Kindes als Väter

Saarbrücken (ots) -

Eine vom Meinungsforschungsinstitut infratest im Auftrag des LOS-Verbundes (LOSdirekt.at) durchgeführte repräsentative Erhebung ergab, dass in Familien mit schulpflichtigen Kindern bei Entscheidungen in wichtigen schulischen Angelegenheiten in mehr als jedem dritten Fall (37 %) die Mutter das letzte Wort hat. Österreichische Väter hingegen haben nur in verschwindend geringem Umfang (3 %) die Entscheidungsgewalt, wenn es um die schulische Bildung des Kindes geht. Damit treffen österreichische Väter sogar wesentlich seltener die wichtigen Entscheidungen als die betroffenen Kinder, die immerhin in jeder achten Familie (13 %) über sich selbst bestimmen können. Größtenteils wird in österreichischen Familien im Konsens zwischen gleichberechtigten Partnern entschieden (45 %), entweder nur zwischen Vater und Mutter (26 %) oder unter Einbeziehung des betroffenen Kindes (19 %). Männer scheinen hierbei deutlich konsensorientierter zu sein: 50 Prozent der Männer, aber nur 40 Prozent der Frauen sehen die schulische Bildung des Kindes maßgeblich als eine Angelegenheit beider Elternteile an. In einer repräsentativen Erhebung, durchgeführt im November 2007, mit mehr als 1000 Teilnehmern aus Familien mit schulpflichtigen Kindern wurde gefragt: Wer trifft in Ihrer Familie bei wichtigen schulischen Angelegenheiten letztendlich die Entscheidungen? Auftraggeber der Befragung war der Verbund der LOS. Die privaten Fördereinrichtungen helfen seit 25 Jahren an inzwischen über 200 Standorten in Österreich, Deutschland und Luxemburg Kindern und Jugendlichen mit besonderen Problemen im Lesen und Rechtschreiben. Durch Befragungen soll derzeit geklärt werden, wessen Engagement in einer Familie für die schulische Bildung des Kindes besonders wichtig und damit zu würdigen ist. Weitere Informationen zum LOS-Verbund unter www.LOSdirekt.at.

Rückfragen & Kontakt:

Pressekontakt:
LOS-Verbund
Lortzingstraße 20
D-66111 Saarbrücken
Georg Maringer
Tel. 0049 681 93678-511
Fax: 0049 681 93678-327
Internet: www.LOSdirekt.at
E-Mail: info@los-verbund.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0006