ORF-Delegation in Audienz bei Papst Benedikt XVI.

ORF-Generaldirektor Dr. Wrabetz überreichte "Worte an den Papst"

Wien (OTS) - Eine ORF-Delegation, angeführt von Generaldirektor
Dr. Alexander Wrabetz und Stiftungsrat Präsident Dr. Franz Küberl, wurde am Mittwoch, dem 23. Jänner 2008, von Papst Benedikt XVI. im Vatikan in Audienz empfangen. Dabei überreichte Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz eine DVD mit "Worten an den Papst", die beim Österreich-Besuch des Oberhauptes der katholischen Kirche im September 2007 vom ORF produzierte wurde. Der ORF-Delegation gehörten neben Generaldirektor Dr. Wrabetz und Präsident Dr. Franz Küberl Informationsdirektor Elmar Oberhauser, Hörfunkdirektor Dr. Willy Mitsche, TV-Religionschef Gerhard Klein und Ing. Manfred Lielacher von der Technischen Direktion an.

Bei der Audienz im Vatikan informierte Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz Papst Benedikt XVI. über das große Interesse des österreichischen Publikums an der umfangreichen Berichterstattung des ORF über die Pilgerreise, die allein im Fernsehen 16 Stunden Live-Berichterstattung umfasste: Insgesamt 2.807.000 Österreicherinnen und Österreicher sahen die ORF-Übertragungen, das entspricht 40 Prozent der Bevölkerung. Die Sendungen wurden zur jeweiligen Sendezeit von mindestens einem Drittel des TV-Publikums genutzt, die Marktanteile lagen zwischen 29 und 53 Prozent. Den höchsten Marktanteil mit 53 Prozent und mit bis zu 468.000 Zusehern hatte der Festgottesdienst in Mariazell. Die "Zeit im Bild" mit der Verabschiedung des Papstes sahen sogar bis zu 1,3 Millionen. Die Internetseiten des ORF zum Papstbesuch wurden vom 7. bis 9. September mehr als 500.000 Mal aufgerufen.

DVD: "Worte an den Papst":
Die Österreicherinnen und Österreicher hatten anlässlich des Besuchs von Papst Benedikt XVI. in Österreich die Möglichkeit, sehr persönliche Worte an den Papst zu richten. Quer durch Österreich war deshalb ein ORF-Team unterwegs und lud an unterschiedlichsten Orten Menschen ein, ihre Botschaften - direkt in die Kamera - an Papst Benedikt XVI. zu formulieren. Die einzige Vorgabe: eine maximale Redezeit von drei Minuten. Das Echo war bemerkenswert. Ein Teil der "Worte an den Papst" wurde im Rahmen der umfangreichen TV-Berichterstattung über den Papstbesuch 2007 zur Ausstrahlung gebracht. Eine vollständige Sammlung wurde auf der Internetseite http://religion.ORF.at präsentiert.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001