Wr. Landtag - SP-Valentin: "Veranstaltungsgesetz ist fit für die EURO 2008 gemacht worden"

Wien (SPW-K) - Das Wiener Veranstaltungsgesetz wurde vom Wiener Landtag fit für die EURO 2008 gemacht: mit Stimmen der SPÖ, der ÖVP und der Grünen wurde die Veränderung von Lärmgrenzen bei Großveranstaltungen mit mehr als 100.000 Besuchern sowie bei Europa-und Weltmeisterschaften beschlossen. SPÖ-Landtagsabgeordneter Erich Valentin wies Kritik an dieser Anpassung zurück.

"Das Wiener Veranstaltungsgesetz ist streng, manche Veranstalter sind sogar der Meinung, es sei zu streng.", sagt Valentin. Der Schutz der AnrainerInnen bleibe selbstverständlich erhalten, da die Ausnahme nur für Events wie die EURO 2008 oder vergleichbare Großveranstaltungen auf einen Zeitraum von sechs bis 24 Uhr beschränkt sei. "Es wäre wohl schwierig, die Besucher eines Entscheidungs-Matches aufzufordern, leiser zu sein", sagt Erich Valentin. Den Vorwurf einer Anlassgesetzgebung weist er zurück: "Wenn eine Veranstaltung wie die EURO 2008 kein Grund ist, ein Gesetz zu ändern, was dann?"
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger

Tel.: (01) 4000-81 941
Fax: (01) 533 47 27-8194
Mobil: 0664/826 84 27
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10008