Büro der Beamtenministerin: Mehr Sicherheit für Bedienstete durch klare Regelung für Bonusmeilen

Wien (OTS) - Das Büro von Beamtenministerin Doris Bures stellt in Reaktion auf die heutige OTS-Aussendung 0069 der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst klar, dass die heute vom Ministerrat beschlossene Regelung zu personenbezogenen Bonusprogrammen der Airlines mehr Sicherheit für die Beschäftigten des Öffentlichen Dienstes bringt und die derzeit uneinheitliche Handhabe beendet.

Momentan wird mit dem Thema Bonusmeilen in den einzelnen Ressorts unterschiedlich umgegangen. In manchen Ressorts gibt es keine klare Trennung zwischen privaten und dienstlich erworbenen Flugmeilen. Andere Ressorts haben in ihren Dienstreiseanträgen entsprechende Hinweise eingefügt.

Daher war es notwendig, für die Zukunft eine klare und einheitliche Regelung zu schaffen, die den öffentlich Bediensteten ein für alle Mal Klarheit und Sicherheit bietet - auch im Interesse der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst.

Rückfragen & Kontakt:

Susanna Enk
Pressesprecherin der Bundesministerin für Frauen, Medien und Öffentlichen Dienst
Tel. (01) 531 15 - 2132

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0002