VP-Wolf: Novelle zum Veranstaltungsgesetz bringt verstärkte Verantwortung der Stadt Wien und der Veranstalter

Wien (VP-Klub) - "Die heute im Wiener Landtag zu beschließende Novelle des Wiener Veranstaltungsgesetzes wird von der ÖVP grundsätzlich begrüßt", so der Kultursprecher der ÖVP Wien, LAbg. Franz Ferdinand Wolf. Mit der Gesetzesänderung bereitet sich die Bundeshauptstadt auf Großereignisse wie die Fußball-Europameisterschaft 2008 vor, wobei es nun erlaubt sein soll, in genau definierten zeitlichen Rahmen Lärmgrenzen in vertretbarem Ausmaß zu überschreiten. "Der Veranstalter und auch die Stadt Wien sind nun aber gefordert, ihre Verantwortung wahrzunehmen und die Zumutbarkeit der auftretenden Lärmbelästigungen für Anrainer genau zu prüfen", so Wolf.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0003