Klarstellung Wabls zu Fragen der Umwegfinanzierung ausständig

Antrag über 1 Mio. Euro für Projekt unter Leitung Wabls aufklärungswürdig

Wien (OTS) - Bezugnehmend auf die OTS, die Kanzlerberater Andreas Wabl als angeblich freier Dienstnehmer des Bundeskanzleramtes über den Bundespressedienst versandt hat, stellt das Umweltministerium fest, dass Wabl eine Erklärung zu seinem Antrag über 1 Mio. Euro für ein scheinbares Forschungsprojekt "Klima- und Energieszenarien für Österreich" weiterhin schuldig bleibt. Da die Inhalte dieses Vorhabens bereits jetzt in den dafür zuständigen Ministerien erarbeitet werden und immerhin Grundlage auch der Klimastrategie sind, stellt sich nach wie vor die Frage, ob Andreas Wabl beabsichtigt, mit Geldern des Klimafonds eine Parallelstruktur im Bundeskanzleramt finanzieren will.

Rückfragen & Kontakt:

Lebensministerium
Pressestelle
Tel.: (++43-1) 71100 DW 6703, DW 6823

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA0003