Themen-Trends-Akteure: Wöchentlicher Medien-Report zeichnet Bild des politischen Geschehens

Neuer MediaWatch-Report Politik zeigt wöchentlich politische Trendentwicklungen und aktuelle Themen - Top-Thema der vergangenen Woche: Islam-Aussagen

Wien (OTS) - Welche politischen Themen stehen auf der
Medien-Agenda? Wo liegen Österreichs Spitzenpolitiker in der medialen Berichterstattung im Vergleich zueinander? Und welche Parteien punkten mit welchen Positionen? Wöchentlich präsentiert die Innsbrucker MediaWatch ab heute, Dienstag, in ihrem neuen Report Politik die mediale Lage zur aktuellen politischen Situation.

Das MediaWatch-Institut analysiert in dem umfassenden Report wöchentlich die mediale politische Kommunikation Österreichs in 16 österreichischen Printmedien (Tages- und Wochenzeitungen), 20 TV-Nachrichtensendungen und sieben Radio-Nachrichtensendungen. Trendentwicklungen, Themenkarrieren und Positionen von Österreichs Spitzenpolitikern und -politikerinnen werden dabei grafisch übersichtlich aufbereitet und auf einen Blick erfassbar. "Der MediaWatch-Report Politik richtet sich gleichermaßen an politische Entscheidungsträger und Kommunikationsstellen sowie an Lobbyisten und Medienfachleute", ergänzt MediaWatch-Geschäftsführer Clemens Pig.

Wählerinnen und Wähler treffen ihre Entscheidungen in erster Linie aufgrund der Eigenschaften einer Partei oder eines Kandidaten, die über die Massenmedien wahrgenommen werden. "Die Medien stellen das wichtigste Bindeglied und die zentrale Drehscheibe zwischen Wählern und Politik dar. Die MediaWatch-Analysen ermöglichen somit strategische Wettbewerbsvorteile im täglichen Ringen um die Aufmerksamkeit des Medienpublikums", betont Clemens Pig.

Der aktuelle MediaWatch-Report Politik ist ab sofort verfügbar, folgende politische Themen und Akteure haben vergangene Woche Österreichs Medien dominiert:

Top-Themen der Woche:

1. Islam-Aussagen Susanne Winter (FPÖ)
2. Gemeinderatswahlen Graz
3. Steuern und Abgaben (VP-Neujahrsklausur/Erleichterungen für Familien, Steuerreform allgemein)

Top 3 Politiker/Politikerinnen der Woche in TV und Radio:

1. Heinz-Christian Strache (FPÖ)
2. Alfred Gusenbauer (SPÖ)
3. Ursula Plassnik (ÖVP)

Top 3 Politiker/Politikerinnen der Woche Printmedien:

1. Susanne Winter (FPÖ)
2. Alfred Gusenbauer (SPÖ)
3. Wilhelm Molterer (ÖVP)

Bezugsmöglichkeit:

Der vollständige, ausführliche MediaWatch-Report Politik mit zahlreichen Grafiken und Detailinformationen kann über die Rechercheplattform APA-Online-Manager, die DeFacto-WissensWelt unter www.defacto.at/wissenswelt oder direkt bei MediaWatch unter mediawatch@apa.at bezogen werden. Die Kosten liegen bei 95 Euro (exkl. MwSt.) pro Einzelanalyse. Im Abo ist der Report zu 350 Euro (exkl. MwSt.) pro Monat erhältlich.

About MediaWatch

Die MediaWatch Institut für Medienanalysen GmbH, ein Tochterunternehmen der APA - Austria Presse Agentur, ist der führende Spezialist für quantitative und qualitative Medienresonanz-Analysen im deutschsprachigen Raum mit Sitz in Innsbruck. Der Tätigkeitsbereich des Unternehmens umfasst die Erarbeitung maßgeschneiderter Analysen und Tools für strategisches Kommunikationscontrolling und Issues Management für Kommunikationsexperten aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

APA - Austria Presse Agentur
Barbara Rauchwarter
Leitung Marketing & Kommunikation
Tel.: +43/1/360 60-5700
E-Mail: barbara.rauchwarter@apa.at
http://www.apa.at

MediaWatch Institut für Medienanalysen GmbH
Mag. Clemens Pig
Geschäftsführender Gesellschafter
Tel.: +43/512/588 959-10
E-Mail: mediawatch@apa.at
http://www.apa-mediawatch.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0008