FP-Madejski: Hubschrauberlärm in Meidling - ÖVP gegen Bevölkerung

Platter prolongiert Lärmterror um die Meidlinger Kaserne

Wien, 22-01-2008 (fpd) - Die Arroganz Platters beim Thema Hubschrauberlärm in Meidling ist eine Schande für die ehemalige "Volkspartei" ÖVP, hält der Meidlinger FPÖ-Gemeinderat Dr. Herbert Madejski fest. Der feiner Herr Innenminister war nicht einmal bereit, Gespräche über die Absiedelung der Hubschrauber des Innenministeriums zu führend. Damit hat er Bevölkerung und Bezirksvertretung, die sich einstimmig für eine Verlegung ausgesprochen hat, in beispielloser Weise brüskiert.

Dieses Benehmen ist eines Ministers unwürdig. Dafür würde man ihm in den Bergen Tirols vielleicht nicht nur "geistigerweise eine runterhauen" (Copyright Erhard Busek). Es wird interessant, wie die ÖVP im Rathaus agieren wird, wenn die FPÖ in der Gemeinderatssitzung einen Antrag auf Absiedelung des Hubschrauberstützpunktes einbringen wird. Wird sie auf Befehl Platters der Bevölkerung in den Rücken fallen oder zur Abwechslung einmal auf Linie bleiben, fragt sich Madejski. (Schluss)am

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0003