Hinterleitner: Kärntner Unternehmer lassen sich nicht mundtot machen

"Wer zahlt, schafft an!" - Wirtschaftskammer ist einverstanden

Klagenfurt (OTS) - Als Ausdruck eines bedenklichen Politikverständnisses bezeichnete heute der Obmann der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft, Helmut Hinterleitner, die jüngsten Aussagen von LH Haider. Dieser drohe allen Ernstes der Wirtschaftskammer mit dem Hinauswurf aus der Kärnten Werbung und versteige sich sogar zu Aussagen wie "Wer zahlt, schafft an". Hinterleitner: "Wir betrachten das als Angebot an die Tourismuswirtschaft, die über ihre Steuern und Abgaben das Budget der Kärnten Werbung und noch viele Millionen mehr finanziert. Wer zahlt, schafft an - wenn das gilt, schafft die Kärntner Wirtschaft in der Kärnten Werbung an und die Politik fliegt raus aus der Gesellschaft! Schließlich haben Pfeifenberger, Haider und Dörfler schon genug Unheil zum Leidwesen der Tourismusbetriebe angerichtet."

Offenbar sitze Haider dem bei Berufspolitikern beliebten Irrtum auf, es handle sich um sein eigenes Geld, das er nach eigenem Gutdünken - und manchmal sogar in bar - unters Volk streue. Hinterleitner: "Das ist wohl ein grundsätzliches Missverständnis bei Dr. Haider: Die Wirtschaft, die mit rund 10 Millionen Euro jährlich allein aus Fremdenverkehrsabgabe und Nächtigungstaxe das Landesbudget finanziert, soll in der Gesellschaft für Tourismuswerbung nicht mehr mitreden?"

Hinterleitner beharrt auf den beantragten außerordentlichen Sitzungen des Aufsichtsrates und der Generalversammlung, um die haarsträubenden Vorwürfe des Rechnungshofberichts aufzuklären und in der Gesellschaft für Ordnung zu sorgen. Sein Vorschlag: Das Land solle die überfallsartige Abgabenerhöhung zurücknehmen und die verbleibenden Abgaben für den Tourismus zweckwidmen. Hinterleitner:
"Die Tourismuswirtschaft bietet sich gerne an, ihre Werbegesellschaft nach kaufmännischen Prinzipien und ohne permanente Behinderung durch die Politik selbst zu betreiben."

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Kärnten
Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft
Europaplatz 1, 9020 Klagenfurt
Tel.: 05 90 90 4 DW 600
Fax: 05 90 90 4 DW 604

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WKK0001