Spindelegger eröffnet Withalm-Symposium im Parlament

Zweiter Nationalratspräsident: "Die Grundwerte der Demokratie hochhalten"

Wien (ÖVP-PK) - "Herman Withalm war eine Persönlichkeit besonderer Art, ein Mann, der die Geschichte der Zweiten Republik entscheidend mitgeprägt hat", sagte der Zweite Nationalratspräsident Dr. Michael Spindelegger heute, Dienstag, anlässlich der Eröffnung des Hermann-Withalm-Symposiums im Plenarsaal des Parlaments. ****

Als Zeichen für die Bedeutung des Politikers, der Generalsekretär der ÖVP, Obmann des ÖVP-Parlamentsklubs, ÖVP-Parteiobmann, Obmann des ÖVP-Seniorenbundes sowie Staatssekretär im Finanzministerium und Vizekanzler war, wertete Spindelegger die Liste der prominenten Redner, die sich bereit erklärt hatten, die vielschichtige Person Withalms in Referaten zu beleuchten. "Auch die Tatsache, dass der Plenarsaal schon zu Beginn dieser Veranstaltung voll ist und einige Zuhörer auf der Galerie Platz nehmen müssen, ist ein weiterer Beweis für die Strahlkraft der Person Hermann Withalm", so Spindelegger, der am Beginn die Witwe des 2003 Verstorbenen Maria Withalm und dessen Großneffen, Gregor begrüßte.

Neben dem amtierenden Bundesratspräsidenten Helmut Kritzinger waren zu Beginn des Symposiums die ehemaligen Bundesratspräsidenten Jörg Iro und Univ.Prof. Herbert Schambeck, die ehemaligen Nationalratspräsidenten Robert Lichal und Werner Fasslabend, die ehemalige Nationalbankpräsidentin Maria Schaumayer und Klubobmann Wolfgang Schüssel anwesend und wurden von Spindelegger ebenso begrüßt wie Peter Jann als erster Kammerpräsident des Europäischen Gerichtshofes.

Insgesamt werden am heutigen Symposium rund 300 Menschen teilnehmen. Auch ein Teil der Redner, allen voran der Promotor und Organisator des Symposiums, der Geschäftsführer des Karl Von Vogelsang-Instituts Helmut Wohnout, waren bereits zu Beginn anwesend. Neben Wohnout werden Univ.Prof. Dieter Stiefel, Univ.Doz. Gerhard Hartmann, Univ.Prof. Dieter A. Binder, Johannes Schönner, Univ. Prof. Ernst Bruckmüller, Univ.Prof. Lothar Höbelt und Heribert Steinbauer das Wirken Withalms von verschiedener Seite beleuchten.
Den Abschluss bildet ein Zeitzeugengespräch mit Hannes Androsch, Heribert Steinbauer und Prof. Karl Pisa.

Spindelegger wies in seiner Begrüßungsrede auf die Disziplin und Hartnäckigkeit hin, die den Menschen Herman Withalm stets ausgezeichnet hätten. Er selbst habe ihn persönlich kennen gelernt, als er als Obmann der gemeinsamen Studentenverbindung eine Festschrift zum 75. Geburtstag Hermann Withalms herausgeben durfte:
"Es war, wie es immer bei Withalm war: Er nahm die Festschrift mit Dank entgegen, wollte aber keine großen Feiern und nicht viel Aufsehen."

Abschließend erinnerte Spindelegger an die Rede Withalms anlässlich dessen Abschieds aus dem Hohen Haus im Jahre 1975: "Er hat damals einen flammenden Appell für die Grundwerte der Demokratie gehalten, die man immer hochhalten müsse. Dies kann und soll uns heute ein Beispiel sein. Im Sinne Withalms sollen wir diese Werte nie gering schätzen, sondern ihren Wert als Grundlage unseres Gemeinwesens erkennen."
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel. 01/40110/4432
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0002