Homepage des Parlaments: Ein großer Schritt zur Barrierefreiheit Gleichwertiger und gleichberechtigter Zugang für Behinderte

Wien (PK) - Die Homepage des Parlaments (www.parlament.gv.at) ist ab heute weitgehend barrierefrei zugänglich, d.h. dass die Website für Menschen mit Behinderungen - speziell Sehbehinderung - grundsätzlich ohne fremde Hilfe nutzbar ist. Für Menschen mit Behinderung besteht somit ein gleichberechtigter, gleichwertiger, wenn auch nicht unbedingt identischer Zugang zu Oberfläche bzw. Navigation und Inhalten der Homepage. Das Kinderinternet, das vom Parlament in Zusammenarbeit mit dem Kinderbüro der Universität Wien betrieben wird, ist bereits seit längerem barrierefrei. Auch bei dem erreichten hohen Standard soll es allerdings auch in Zukunft Verbesserungen geben: Barrierefreiheit ist ein "work in progress".

Barrierefreiheit war bereits eines der Ziele beim Relaunch der Parlamentshomepage vor fünf Jahren gewesen. Doch hat es seither sowohl technische Weiterentwicklungen als auch eine Weiterentwicklung der rechtlichen Normen bezüglich Barrierefreiheit gegeben. Um das Ziel der Barrierefreiheit nach aktuellen Grundsätzen zu erreichen, waren umfangreiche Maßnahmen bei der Portalnavigation, bei den automatisierten Programmen zur Erstellung von Contents, aber auch beim manuellen Upload neuer Inhalte erforderlich. Diese umfangreichen Umstellungsarbeiten erfolgten in enger Zusammenarbeit zwischen dem Parlament (EDV und Abteilung für Digitale Medien) und der interministeriellen Arbeitsgruppe der Webredaktionen im BKA. Bereits seit Herbst des Vorjahres werden ausgewählte Inhalte der Homepage auch in der Gebärdensprache vermittelt, auch dieses Angebot soll, nach Maßgabe der Möglichkeiten, ausgebaut werden.

Ein paar Zahlen zur Illustration der Dimension der Aufgabe: Die seit dem Jahr 1996 bestehende Website des Parlaments umfasst derzeit rund 220.000 öffentlich zugängliche Seiten. Im Jahr 2007 wurden über zwei Millionen Besuche registriert. Die "elektronischen BesucherInnen" kommen mit extrem unterschiedlichen Interessen, Voraussetzungen und Erwartungen: Während die einen kurze und leicht verständliche Information zu den zentralen Themen des Parlaments suchen, verlangen andere detaillierte Informationen zum Themen der Gesetzgebung und des Parlamentarismus. Es ist der Ehrgeiz der Parlamentsdirektion, alle Kunden möglichst zufrieden zu stellen. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Eine Aussendung der Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272, Fax. +43 1 40110/2640
e-Mail: pk@parlament.gv.at, Internet: http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0001