Mikl-Leitner: Land unterstützt Urlaub für Seniorinnen und Senioren

Einkommensgrenzen werden angehoben

St. Pölten (NÖI) - Um all jenen Seniorinnen und Senioren, die finanziell nicht so gut gestellt sind, einen Erholungsurlaub in Niederösterreich zu ermöglichen, hat das Land Niederösterreich die "NÖ Seniorenurlaubsaktion" ins Leben gerufen. Bisher hat sich diese Förderung auf die Zeit von 1. April bis 30. Juni und von 1. September bis 31. Oktober beschränkt. "Da wir wissen, dass unsere Seniorinnen und Senioren gerne mit organisierten Gruppenreisen mitfahren, gilt dieser Zuschuss ab sofort für Urlaube das ganze Jahr über", so VP-Landesrätin Mag. Johanna Mikl-Leitner.

"Außerdem ermöglichen wir mit der Ausweitung unserer Urlaubsaktion vielen Großeltern mit ihren Enkelkindern auf Urlaub zu fahren. Wir alle wissen, dass es oft schwierig ist, die Kinder in den Ferienzeiten gut untergebracht zu wissen. Einem gemeinsamen Urlaub in der schulfreien Zeit steht damit nichts mehr im Wege", freut sich Mikl-Leitner.

"Mit dieser Aktion wollen wir den Seniorinnen und Senioren finanziell etwas unter die Arme greifen und die Erholung unterstützen. Der Zuschuss seitens des Landes beträgt 50 Euro für einen mindestens fünftägigen Urlaub in Niederösterreich. Aufgrund der steigenden Lebenserhaltungskosten wurden auch die Einkommensgrenzen angehoben. Und zwar für Einzelpersonen von einem Nettoeinkommen von 730 Euro auf 820 Euro und für Ehepaare von 1.020 Euro auf 1.200 Euro", erklärt Mikl-Leitner.

Nähere Informationen zur Urlaubsaktion beim neuen "aktiv-plus-Servicetelefon" 02742/9005-9060.

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/9020 DW 140
www.vpnoe.at

Volkspartei Niederösterreich
Öffentlichkeitsarbeit

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001