Ausstellungseröffnung >JÖRG IMMENDORFF Was uns Malerei bedeuten kann< am Do, 24.01.08 im Essl Museum

Klosterneuburg (OTS) - Pressekonferenz: 24.01.08, 10.30 Uhr

Eröffnung: 24.01.08, 19.30 Uhr durch Tayfun Belgin,
Oda Jaune-Immendorff ist anwesend

Ort: Essl Museum, An der Donau-Au 1, 3400 Klosterneuburg

~

Ausstellungsdauer: 25.01. - 20.04.08

Mit dieser Ausstellung ehrt das Essl Museum den im Mai 2007 verstorbenen Künstler Jörg Immendorff, mit dem das Sammlerpaar Essl eine langjährige Freundschaft verband. Immendorff, ein Schüler von Joseph Beuys, gehört zu den bedeutendsten deutschen Künstlern nach 1945.

Siebzig Werke aus der Sammlung Essl spannen einen großen Bogen vom Frühwerk der 1960er Jahre über die großen politischen Tableaus der 1980er Jahre bis zum Spätwerk, das oft sehr existenzielle Themen behandelt. Im Zentrum dieser Ausstellung steht >In meinem Salon ist Österreich<, eine speziell für das Sammlerpaar gemalte Werkserie, dessen zentrale Arbeit die Sammler inmitten bedeutender Künstlerinnen und Künstler Österreichs zeigt. Ergänzend dazu wird erstmals auch die 32-teilige Entwurfsserie gezeigt.

Die Besucher des Essl Museums können die Ausstellung seit kurzem bequem mit einem gratis Shuttle-Bus von Wien, Albertinaplatz 2 erreichen (10, 12, 14, 16 Uhr).

Pressefotos sind auf Anfrage oder als Download von der Homepage www.essl.museum "Presse" erhältlich, Presse-Shuttle um 10.00 Uhr, 1. Albertinaplatz 2 (vor Cafe Mozart), bitte um Anmeldung unter strobl@essl.museum

Rückfragen & Kontakt:

Nina Auinger: +43 (0)2243 - 370 50 60, auinger@essl.museum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ESL0001