Wirtschaftskammer Niederösterreich meldet erfreuliche Lehrlingsbilanz:

Wieder mehr Lehrlinge!

St. Pölten (OTS) - Allen Unkenrufen zum Trotz kann sich die blaugelbe Lehrlingsbilanz 2007 mehr als sehen lassen: Genau 19.782 Lehrlinge bedeuten den höchsten Stand seit 2000. Die Zuwachsrate von 3,7 Prozent im abgelaufenen Jahr war die höchste in ganz Österreich und entspricht einem Plus von 711 Lehrlingen gegenüber 2006.
"Wir sind damit zum zweitstärksten Lehrlingsausbilder Österreichs aufgerückt!" freut sich Sonja Zwazl, Präsidentin der Wirtschaftskammer Niederösterreich darüber, dass "von Ausbildungsmüdigkeit bei der Wirtschaft absolut keine Rede sein kann!"

Zwazl sieht die Arbeit und Initiativen der Wirtschaftskammer voll bestätigt. So etwa hätten die Lehrstellenberater ganze Arbeit geleistet. Diese touren durch das Land und versuchen den Unternehmen die Lehrlingsausbildung "schmackhaft" zu machen: 5.000 Kontakte und über 1.000 zugesicherte neue Lehrplätze lautete deren Bilanz 2007, so viel wie nie zuvor!

Die Hitliste im Detail

Mit über 50 Prozent der Lehrlinge ist das Gewerbe der weitaus größte Lehrlingsausbilder: 10.426 Lehrlinge erhalten derzeit in 3.771 Lehrbetrieben ihre Berufsausbildung.

Die "Branchen Top Ten" führt der Einzelhandel mit 2.274 Lehrlingen an, gefolgt vom Lehrberuf Kraftfahrzeugtechnik mit 1.747 Lehrlingen. Auf den weiteren Rängen folgen Elektroinstallationstechnik und Gastronomiefachmann/-frau. Erstmalig ist auch der erst seit 1999 existierende Lehrberuf Maschinenbautechnik auf Rang neun in der Liste der Top Ten vertreten.

Der lehrlingsstärkste Bezirk in Niederösterreich ist St. Pölten mit 2.295 Lehrlingen und 695 Lehrbetrieben, dicht gefolgt von Amstetten mit 2.274 Lehrlingen und 646 Lehrbetrieben.

Die Zuwachsrate lag bei den männlichen Lehrlingen mit 4,2 Prozent zwar etwas höher als bei den weiblichen Lehrlingen, welche mit Plus 2,6 Prozent ebenfalls eine deutliche Steigerung verzeichnen.

Über der NÖ-Zuwachsrate von 3,7 Prozent liegende Erhöhungen wiesen die Wirtschaftssparten Transport und Verkehr, die Industrie, der Handel und das Gewerbe und Handwerk auf.

Mehr Meister

Absolut erfreulich ist auch die Zunahme bei den Meister-, Befähigungs- und Unternehmerprüfungen. 2007 sind insgesamt 3.477, d.h. um 311 KandidatInnen mehr zu Modulen der Meister- und Befähigungsprüfungen sowie auch zur Unternehmerprüfung angetreten.

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Niederösterreich
Kommunikationsmanagement
3100 St. Pölten, Landsbergerstraße 1
Tel.: (++43-0) 2742 / 851 DW 14100
kommunikation@wknoe.at
http://wko.at/noe

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HKN0001