Cartellverband begrüßt Sieg der Vernunft in Graz

Wahl zeigt, dass mit religionsfeindlichen Sprüchen in Österreich nichts zu gewinnen ist.

Wien (OTS) - "Der österreichische Cartellverband stellt mit Genugtuung fest, dass die Grazer bei den Gemeinderatswahlen den populistischen und religionsfeindlichen Sprüchen der FPÖ eine klare Absage erteilt haben." erklärt Alexander Preyer, Präsident des ÖCV. Österreich ist geprägt von einem friedlichen Miteinander der verschiedenen Religionsgemeinschaften. Mit der Anerkennung des Islam als staatliche Religionsgemeinschaft im Jahr 1912 hat Österreich seit jeher eine Vorreiterrolle gespielt. Diese Tradition gilt es beizubehalten. "In Hinkunft erwartet sich der ÖCV einen respektvollen Umgang mit allen staatlich anerkannten Religionsgemeinschaften." so Alexander Preyer.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Cartellverband
Etienne Berchtold
Tel.: 0650- 920 29 14
redaktion@oecv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCV0001