Theater, Tanz, Kabarett, Lesungen und mehr

Von Vladislav Bajac bis "Vier Elemente - Vier Jahreszeiten"

St. Pölten (NLK) - Das Unabhängige Literaturhaus NÖ (ULNOE) in Krems/Stein eröffnet sein Jahresprogramm am Mittwoch, 23. Jänner, ab 19 Uhr mit einem, dem serbischen Ateliergast Vladislav Bajac gewidmeten Jour Fix. Der in Belgrad geborene Autor hat bislang neun Bücher veröffentlicht und ist Vizepräsident des serbischen P.E.N.-Clubs. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen beim ULNOE unter 02732/728 84, e-mail ulnoe@ulnoe.at und www.ulnoe.at.

Im Theater Forum Schwechat wird das Schwechater Satirefestival 2008 mit "Nebenwirkungen" von und mit Peter und Teutscher fortgesetzt; zu sehen ist das Kabarettprogramm am Mittwoch, 23., und Donnerstag, 24. Jänner, jeweils ab 20 Uhr. Am Samstag, 26. Jänner, gibt es dann erstmals "Die Lange Nacht der Satire" mit Andre Blau, Nadja Bucher, Andrea Maria Dusl, Antonio Fian, Harald Fiebiger, René Freund, Daniel Glattauer, Rainer Nikowitz und Erich Sedlak; Beginn ist ebenfalls um 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Theater Forum Schwechat unter 01/707 82 72, e-mail karten@forumschwechat.com, www.forumschwechat.com und www.satirefestival.at.

Im Bildungshaus Schloss Großrußbach spricht die Diplom-Psychologin, Psychotherapeutin und Autorin Dr. Jirina Prekop am Donnerstag, 24. Jänner, ab 18.30 Uhr unter dem Titel "Der kleine Tyrann" darüber, wie Eltern ihr Kind auf seinem Weg begleiten können; im Anschluss an den Vortrag gibt es eine Diskussion. Nähere Informationen und Anmeldungen beim Bildungshaus Schloss Großrußbach unter 02263/6627, Franz Knittelfelder, e-mail f.knittelfelder@bildungshaus.cc und www.bildungshaus.cc.

Im Literatur-Salon Reichenau an der Rax im Café der Schlossgärtnerei Wartholz liest Christoph Ransmayr am Freitag, 25. Jänner, ab 19.30 Uhr aus seinem letzten Roman "Der fliegende Berg". Nähere Informationen und Karten unter 02666/522 89 und bei Blazek Gartengestaltung unter 02672/839 79, e-mail office@blazek-garten.at und www.schlosswartholz.at.

Ebenfalls am Freitag, 25. Jänner, sorgen Die Stehaufmandln -diesmal als Duo - ab 20 Uhr im VAZ St. Pölten mit ihren Sketches, Parodien und Liedern für Faschingslaune. Nähere Informationen und Karten beim VAZ St. Pölten unter 02742/714 00, e-mail ticket@vaz.at und www.vaz.at.

Das TAM, Theater an der Mauer in Waidhofen an der Thaya, spielt am Freitag, 25. Jänner, ab 20 Uhr und am Sonntag, 27. Jänner, ab 17 Uhr Tony Dunhams Erfolgskomödie "Traumfrau verzweifelt gesucht (Heartland)" (Regie: Ewald Polacek). Nähere Informationen und Karten beim TAM unter 02842/529 55, e-mail theater@tam.at und www.tam.at.

Als Koproduktion des Landestheaters Niederösterreich mit dem Centre des Arts Pluriels Luxemburg steht am Freitag, 25. Jänner, ab 19.30 Uhr die österreichische Erstaufführung des Stückes "Protection" von Anja Hilling (Regie: Johannes Maile) auf dem Spielplan; Uraufführung war 2006 am Berliner Maxim Gorki Theater. Mit der fünften Premiere der Saison wird auch die Spielzeit in der Theaterwerkstatt des Landestheaters eröffnet. Folgetermine: 2., 6., 7. und 29. Februar, jeweils um 19.30 Uhr. Am Samstag, 26. Jänner, folgt um 16 Uhr die Premiere von "Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer" nach Michael Ende (Bühnenbearbeitung und Regie:
Thomas Richter). Wiederholt wird das für Kinder ab sechs Jahren konzipierte Stück am 2. und 5. Februar bzw. 25. April um 16 Uhr, am 12. April und 3. Mai um 14 Uhr sowie am 12. April um 18 Uhr; Vorstellungen für Schulen und Kindergärten am Vormittag um 10.30 Uhr auf Anfrage. Nähere Informationen und Karten beim Landestheater Niederösterreich unter 02742/90 80 60-600, e-mail karten@landestheater.net und www.landestheater.net.

Schließlich lädt das Festspielhaus St. Pölten am Sonntag, 27. Jänner, ab 18 Uhr zu einem choreografierten Konzert: "Vier Elemente -Vier Jahreszeiten" verbindet die Tanz-Suite "Les éléments" von Jean-Féry Rebel und die Violinkonzerte "Le quattro stagioni" von Antonio Vivaldi; die Umsetzung erfolgt durch die Akademie für Alte Musik Berlin in Zusammenarbeit mit dem Radialsystem V Berlin (Regie und Choreographie: Juan Kruz Diaz de Garaio Esnaola). Um 17 Uhr beginnt ein Einführungsgespräch; nähere Informationen und Karten beim Festspielhaus St. Pölten unter 02742/90 80 80-222, e-mail karten@festspielhaus.at und www.festspielhaus.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12175
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0002