4. Februar: FITwien-Schnuppertag an der FH Campus Wien

Wien (OTS) - FIT steht für "Frauen in die Technik" und ist ein Projekt zur Studien-information und Berufsorientierung für Schülerinnen ab der 7. Klasse AHS bzw. dem 3. Jahrgang BHS. Beim FITwien-Schnuppertag an der FH Campus Wien am 4. Februar 2008, 14 bis 16 Uhr, bieten fünf Workshops interessierten Schülerinnen spannende Einblicke in die technischen Ausbildungs- und Berufswege der Biomedizinischen Analytik, der IT und Telekommunikation, der Elektronik und des Sicherheitsmanagements.

Jeder das ihre: DNA-Wölkchen, Zuckerflash, Weblog, MP3 oder doch Wanzen?

"Genes in a bottle" veranschaulicht, dass ein paar Zellen aus der Wangenschleimhaut schon genügen, um die eigene DNA, die Trägerin der menschlichen Erbinformation, freizulegen. Workshop-Teilnehmerinnen können sich anschließend ihr DNA-"Wölkchen" in einem Glasanhänger mitnehmen. "Achtung Zuckerflash" lautet das Motto im zweiten Workshop des FH-Studiengangs "Biomedizinische Analytik": Schülerinnen analysieren mit biochemischen Methoden die Glucosekonzentration eines Energydrinks und vergleichen sie mit der normalen Glucosekonzentration im Blut. Für die Einstellung von DiabetikerInnen etwa ist die Glucose-bestimmung entscheidend.

Ich will ein eigenes "Weblog" - dann auf in den Workshop des Studiengangs "Informationstechnol-ogien und Telekommunikation", der mit Fotobearbeitungs-, Open-Source-Software und Web-Programmiersprache vertraut macht. Wer mehr über ihren MP3-Player wissen möchte, nämlich welche Schritte von der Idee über den fertigen Prototypen bis zur Produktion notwendig sind, besucht den Workshop "Projektmanagement" des Studiengangs "Angewandte Elektronik". Im Workshop "Spionageabwehr in der Wirtschaft" lernen Schülerinnen "menschliche Schwachstellen" kennen und auch technisches Know-how über Wanzen, Mikros und Sensoren. Und wie ein mögliches TäterInnen-Profil aussieht, zeigt der Studiengang "Integriertes Sicherheitsmanagement" ebenfalls.

FH Campus Wien unterstützt Frauen

"Es ist uns ein Anliegen, mehr Frauen gerade für technische Berufe - mit Karriereperspektiven und Aufstiegschancen - zu sensibilisieren", nennt Ulrike Alker, Gender Mainstreaming und Diversity Management-Beauftragte an der FH Campus Wien, ein wichtiges Ziel der Fachhochschule, die sich für Gleichstellung besonders einsetzt. Derzeit fördert die Stadt Wien im Rahmen des Fachhoch-schulförderungsprogramms 2005 "Implementierung von Gender Mainstreaming als Querschnitts-materie" drei Projekte der FH Campus Wien. Es geht dabei um ein gleichstellungsorientiertes Gehaltsschema, Genderkompetenz im Studiengang "Integriertes Sicherheitsmanagement" und gender- und diversitygerechte Prozesse bei der Entwicklung von Studiengängen und F&E-Projekten.
Mehr Informationen über die FH Campus Wien unter www.fh-campuswien.ac.at.

  • 5 Workshops: "Genes in a bottle - Entdecke deine eigene DNA!"; "Achtung ZUCKERFLASH! - Blutzucker/Glucose in unserem Körper und in Energydrinks; "Weblog-Workshop"; "Projektmanagement-Workshop"; "Spionageabwehr in der Wirtschaft - Faktor Mensch/Faktor Technik"
  • Zeit: 4. Februar, 14.00 bis 16.00 Uhr
  • Treffpunkt: TU Wien, beim Infostand FH Campus Wien, gemeinsame Abfahrt zu den Standorten an der FH Campus Wien, Daumegasse 1 und Daumegasse 5/2, 2. Stock, 1100 Wien und AKH, Lazarettgasse 14, 1090 Wien

- Anmeldung: bei der FITwien-Auftaktveranstaltung an der TU, Beginn 9.00 Uhr, in die Liste am Stand der FH Campus Wien; zusätzlich Anmeldung zur Auftaktveranstaltung bei der Beratungsstelle Sprungbrett unter T: 01/789 45 45 oder online unter www.fitwien.at

Unternehmensinformation

Die FH Campus Wien erhielt den Status "Fachhochschule" im Sommer 2004. Rund 2.000 Personen studieren ab dem Studienjahr 2007/08 an der Fachhochschule. Aus den Bereichen "Technik und Management", "Gesundheit" und "Soziales" steht den Studierenden ein Angebot an 16 Bachelor-, 13 Master- und 8 auslaufenden Diplom-Studiengängen zur Verfügung. Die Fachhochschule kooperiert mit rund 20 Partnerschulen aus BHS und AHS. Auf universitärer Ebene arbeitet die FH Campus Wien mit der Universität Wien, der Universität für Bodenkultur und der Technischen Universität Wien zusammen. Die Gesundheits-Studiengänge werden gemeinsam mit dem Wiener Krankenanstaltenverbund (KAV) geführt. Zahlreiche F&E-Projekte unterstreichen die enge Kooperation der Fachhochschule mit Wirtschaft und Gesellschaft.

Rückfragen & Kontakt:

FH Campus Wien
Mag.a Sonja Wallner, MAS
Daumegasse 3, 1100 Wien
Tel.: +43 1 606 68 77 -6403
sonja.wallner@fh-campuswien.ac.at
www.fh-campuswien.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FHC0001