2008 gefragt: Einreichungen für "Künstlerische Zeichnung"

Henkel Art.Award. in 29 Ländern Zentral- und Osteuropas sowie Zentralasiens ausgeschrieben

Wien (OTS) - Bereits zum siebenten Mal schreibt Henkel Central Eastern Europe (CEE) den Henkel Art.Award. für Künstler aus Zentral-und Osteuropa sowie Zentralasien aus. Der mit 7.000 Euro dotierte Kunstpreis wird dieses Jahr in der Kategorie 'Künstlerische Zeichnung' vergeben. Dazu wird der Gewinnerin/dem Gewinner eine Ausstellung im jeweiligen Heimatland ermöglicht. Parallel dazu ist der österreichische Kunstnachwuchs aufgerufen, mit seinen Werken an der Ausschreibung teilzunehmen - jungen Künstlern winkt ein Förderpreis von 2.000 Euro. Und gemeinsam mit dem langjährigen Partner KulturKontakt Austria verleiht Henkel CEE einen dritten Preis, den mit 2.000 Euro dotierten Nachwuchspreis für junge osteuropäische Künstler. Er wird unter den Teilnehmern des Gastatelier-Programmes von KulturKontakt Austria vergeben.

Im Drei-Jahres-Rhythmus werden durch den Henkel Art.Award. die drei wesentlichen Bereiche zeitgenössischer Kunst - Zeichnung, Fotografie und Design - gewürdigt. In diesem Jahr beginnt der bereits dritte Vergabezyklus des Preises mit der Ausschreibung in der Kategorie "Künstlerische Zeichnung". Der Einreichschluss ist mit 8. Juni 2008 festgelegt.

Eine international hochkarätig besetzte Jury wird im September unter allen Einreichungen fünf KünstlerInnen für den Hauptpreis und den österreichischen Nachwuchspreis nominieren. Die Gewinner werden im Rahmen einer feierlichen Gala am 17. November 2008 in Wien im Kreis aller Nominierten verlautbart. Anschließend im Rahmen einer Ausstellung in der Bundeshauptstadt zu sehen: die Werke aller GewinnerInnen und nominierten KünstlerInnen.

Henkel Art.Award. Nachwuchsförderung und zukünftige internationale Topstars

Die PreisträgerInnen aus den Vorjahren wurden nach der Auszeichnung mit dem Henkel Art.Award. zu internationalen Ausstellungen eingeladen. Arbeiten Dan Perjovschis waren unter anderem in Köln, in New York, auf der Biennale in Venedig und kürzlich in Wien zu sehen, und der Fotokünstler Vidmantas Ilciukas war einer der litauischen Vertreter bei dem großen Kunstprojekt Compilation Europe in Hainburg nahe Wien.
Der diesjährige Henkel Art.Award. wird auch im Rahmen der ViennAfair (24. - 27- 4.2008) durch KulturKontakt präsentiert werden.

Infos zu den Einreichungen:
Kulturkontakt Austria
Universitätsstraße 5
1010 Wien
01-523 87 65
www.kulturkontakt.or.at
http://artaward.henkel.at

Die Henkel Central Eastern Europe mit Sitz in Wien trägt die Verantwortung für 30 Länder in Mittel- und Osteuropa sowie Zentralasien. Sie hält eine Top-Position mit Wasch-, Reinigungsmittel- und Kosmetikmarken und ist Marktführer bei Haarkosmetik und Klebstoffen sowie Oberflächentechnik. Im Jahr 2006 erwirtschaftete das Unternehmen mit über 8.760 Mitarbeitern einen Umsatz von 1,881 Milliarden Euro. In Österreich gibt es Henkel-Produkte seit 120 Jahren. Und am Standort Wien wird seit 1927 produziert.

Seit mehr als 130 Jahren ist Henkel führend mit Marken und Technologien, die das Leben der Menschen leichter, besser und schöner machen. Das Unternehmen ist in den drei Geschäftsfeldern Wasch- und Reinigungsmittel, Kosmetik und Körperpflege sowie Adhesives Technologies (Klebstoff Technologien) aktiv und zählt zu den Fortune Global 500 Unternehmen. Im Geschäftsjahr 2006 erzielte Henkel einen Umsatz von 12,740 Mrd. Euro und ein betriebliches Ergebnis von 1.298 Mio. Euro. Weltweit engagieren sich unsere 52.000 Mitarbeiter dafür, unser Leitmotiv "A Brand like a Friend" umzusetzen und sicherzustellen, dass Menschen in über 125 Ländern der Welt den innovativen Marken und Technologien von Henkel vertrauen können.

Rückfragen & Kontakt:

Henkel Central Eastern Europe
Mag. Michael Sgiarovello
Telefon: +43 1 71104-2744, Fax: +43 1 71104-2650
michael.sgiarovello@at.henkel.com
http://www.henkel.at

Mag. (FH) Katharina Steger, MAS
Telefon: +43 1 71104-2417, Fax: +43 1 71104-2650
katharina.steger@at.henkel.com
http://www.henkel.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HAG0001