Sicherheit in Ottakring - BV Prokop: "FPÖ hat wieder einmal verschlafen, dass bereits an Sicherheitskonzepten gearbeitet wird"

Wien (SPW-K) - "Es ist schön, dass die freiheitliche Ottakringer Bezirksparteiobfrau Belakowitsch-Jenewein wieder einmal wahrnimmt, was in Ottakring los ist - aber auch nur, weil etwas in der Zeitung gestanden ist.", stellt Bezirksvorsteher Franz Prokop fest. "Da Frau Belakowitsch Ottakring aber nur aus dem Stadtplan und aus Zeitungsberichten zu kennen scheint, ist ihr natürlich entgangen, dass bereits zahlreiche Maßnahmen und Initiativen gesetzt wurden und werden."

Wenn die Sicherheit in Ottakring ein echtes Anliegen von Belakowitsch wäre, hätte sie beim jüngsten Sicherheitsgipfel mit Landespolizeikommandanten Mahrer in der Bezirksvorstehung diskutieren können. "Frau Belakowitsch-Jenewein hatte aber anscheinend wichtigeres zu tun - sie war schlicht nicht bei diesem Termin dabei", sagt Bezirksvorsteher Prokop. Rätselhaft sind auch die widersprüchlichen Aussagen von FP-Politikerinnen: während Belakowitsch-Jenewein jetzt über eine angeblich schlechte Sicherheitslage jammert, hat ihre Parteikollegin aus Hernals, Matiasek noch im August letzten Jahres die hervorragende Arbeit der Polizei bei Schwerpunkteinsätzen gelobt.

Besorgte BürgerInnen und Eltern werden von Bezirksvorsteher Prokop jedenfalls unterstützt. Wenn notwendig, wird rasch bei einem gemeinsamen Gespräch mit der Polizei nach Lösungen gesucht. "Es gibt eine gute Zusammenarbeit mit der Polizei in Ottakring. Die Forderung nach zusätzlichen 60 Polizistinnen und Polizisten für Ottakring bleibt aber aufrecht!", sagt Prokop. Er versucht sich zu erinnern, was die Freiheitlichen im Allgemeinen und Frau Belakowitsch-Jenewein im Speziellen während der FP-Regierungsbeteiligung gemacht haben, um mehr PolizistInnen in Ottakring zu stationieren: "Mir fällt aber leider nichts dazu ein - damals waren die Freiheitlichen mucksmäuschenstill."
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger

Tel.: (01) 4000-81 941
Fax: (01) 533 47 27-8194
Mobil: 0664/826 84 27
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10005