Bures zu Uniräten: Bildungsministerin hat wichtigen Schritt gesetzt

Mehr Frauen in Spitzenpositionen in Wissenschaft und Forschung muss gemeinsames Ziel der Bundesregierung sein

Wien (OTS) - "Sehr erfreut" zeigt sich Frauenministerin Doris
Bures angesichts der Ankündigung von Bildungsministerin Claudia Schmied, für die Regierungsliste der Uni-Räte für die im März 2008 beginnende Funktionsperiode ausschließlich hochkarätige Frauen vorzuschlagen.

"Gerade in Wissenschaft und Forschung müssen wir alles dazu tun, um eine höhere Vertretung von Frauen zu erreichen. Der Vorschlag von Bildungsministerin Schmied ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung", so Bures. Auch im Regierungsübereinkommen sei das Ziel verankert, mehr Frauen in Spitzenpositionen in Wissenschaft und Forschung zu bringen.

Die Bundesregierung zeige dadurch, dass die Frage der Chancengerechtigkeit von Frauen für sie nicht nur ein Schlagwort ist, so Bures abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Susanna Enk
Pressesprecherin der Bundesministerin für Frauen, Medien und Öffentlichen Dienst
Tel. (01) 531 15 - 2132

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0002