Dworak: Für Stadion St. Pölten sind noch viele Hausaufgaben zu machen

Ballsportzentrum oder bloßes Fußballstadion?

St. Pölten, (SPI) - "Bei aller Euphorie über ein neues Stadionprojekt in St. Pölten sind noch viele Hausaufgaben zu machen. Wie ja bereits aus einer seit Mai 2007 vorliegenden Anfragebeantwortung an die beiden St. Pöltner SPÖ-NR Anton Heinzl und Beate Schasching hervorgeht, erwartet sich der Bund konkrete Kosten-, Haftungs- und Planungsunterlagen. Die liegen offenbar bis heute nicht vor, ein bloßes Bauprojekt zu präsentieren ist hier wirklich zu wenig", so der Sportsprecher der NÖ Sozialdemokraten, LAbg. Rupert Dworak.****

"Zudem sind nun erstmals in Gespräch mit dem Bund abzuklären, ob dessen Forderungen im Rahmen der Grundsatzvereinbarung zwischen dem ehemaligen BK Schüssel und LH Pröll erfüllt wurden. In dieser Grundsatzvereinbarung mit dem Bundeskanzleramt wird zudem konkret von einem ‚Ballsportzentrum’ gesprochen, was sich in den gestern von Sportlandesrätin Petra Bohuslav präsentierten Vorschlägen nicht mehr wieder findet. Es gibt also noch genug Fragen zu beantworten", so Dworak abschließend.
(Schluss) fa

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-NÖ-Landesregierungsfraktion
SPÖ-NÖ-Landtagsklub
Mag. Andreas Fiala
Pressesprecher
Tel: 02742/9005 DW 12794
Mobil: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0002