Wiener Vorlesungen: Historiker Eric J. Hobsbawn im Rathaus

Wien (OTS) - Einer der ganz großen Vertreter seiner Zunft, der britische Historiker Eric J. Hobsbawm, steht kommenden Dienstag Abend im Festsaal des Wiener Rathauses im Mittelpunkt des Interesses. Die Historiker Gerhard Botz, Jürgen Kocka und Ernst Wandermann werden zusammen mit dem Leiter des Wissenschaftsbereiches der Stadt Wien "Wiener Vorlesungen"-Gründer Hubert Christian Ehalt über Leben und Werk des Historikers Hobsbawm reden, der auch selbst in Form einen Kommentars sprechen wird.

Tags zuvor, am Montag Nachmittag, erhält Hobsbawm die Ehrenbürgerurkunde der Stadt Wien durch Bürgermeister Dr. Michael Häupl.

Der 91jährige Hobsbawm, der Generationen von Historikern mit seinen Werken, darunter Untersuchungen über das "Imperiale Zeitalter" oder mit seiner 20. Jahrhundert-Werk "Zeitalter der Extreme", beeinflusst hat, zählt zu den führenden großen Historikern der Gegenwart. In Alexandria im Jahr 1917 geboren, wuchs er in Berlin und Wien auf und emigrierte 1933 nach London, wo er vor allem an der University of London bis zu seiner Emeritierung zu Beginn der 80er Jahre lehrte, forschte und publizierte. Er ist Träger diverser Preise und Auszeichnungen, darunter des Bruno Kreisky-Preises für das politische Buch (1997), des Leipziger Buchpreises zur Europäischen Verständigung (1999). Im Jahr 2003 erhielt Hobsbawm den nach dem "Corriere della sera"-Miteigentümer Eugenio Balzan benannten Preis und die Ehrenmedaille der Bundeshauptstadt Wien in Gold. Im Jahr 2003 war Eric J. Hobsbawn bereits einmal Gast der Wiener Vorlesungen.

o Termin: Dienstag, der 22. Jänner 2008 Beginn: 19.00 Uhr Ort: Festsaal des Wiener Rathauses

(Schluss) hch

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Hans-Christian Heintschel
Tel.: 4000/81 082
Handy: 0676/8118 81082
E-Mail: hc.heintschel@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0006