Karner: Inkompetenz der SP-NÖ wie im Fall Battenfeld nun offenbar auch bei Glanzstoff

Roter St. Pöltner Bürgermeister hat in maßloser Kaltschnäuzigkeit und Herzlosigkeit, ungehindert von SPÖ-Spitze, dem Unternehmen mit Schließung gedroht

St. Pölten (NÖI) - "Die Inkompetenz der SP-NÖ, die bereits bei Battenfeld sichtbar wurde, kommt nun offensichtlich auch im Fall Glanzstoff zum Tragen. Hat sich nicht der Herr Heinzl mit Onodi und Stadler bei einem Glanzstoff-Treffen mit Gusenbauer für Fotos inszeniert? Und was ist daraus geworden? Während der rote St. Pöltner Bürgermeister in maßloser Kaltschnäuzigkeit und Herzlosigkeit, ungehindert von den SPÖ-Spitzen, dem Unternehmen sofort mit der Schließung gedroht hat, war Wirtschaftslandesrat LHStv. Ernest Gabmann sofort im Kontakt mit Eigentümer und Geschäftsführung und hat dem Unternehmen Unterstützung des Landes zugesichert", so VP-Landesgeschäftsführer LAbg. Mag. Gerhard Karner zu den heutigen Aussagen von SP-Heinzl in Sachen.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich
Öffentlichkeitsarbeit

Mag. Philipp Maderthaner
Tel: 02742/9020 DW 151
Mob: 0664/4121478
philipp.maderthaner@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0003