Gretner/Grüne Wien: Neuen Westbahnhof als Impulsgeber verstehen

Mittels Freiraumwettbewerb bezirksübergreifende Verbindungen schaffen

Wien (OTS) - "Das Areal des neues Westbahnhofs muss verbindender Knotenpunkt zwischen Innerer und Äußerer Mariahilferstraße werden" fordert die Planungssprecherin der Grünen Wien, Sabine Gretner. Durch einen attraktiven Vorplatz und eine verbesserte Fußgängeranbindung soll eine Verbindung zwischen den betroffenen Bezirken hergestellt werden. "Das neugestaltete Mariahilfer Platzl im 6.Bezirk ist leider nur Stückwerk und erfüllt diese Funktion nicht. Daher fordern wir einen offenen Gestaltungswettbewerb für die Freiraumgestaltung im Umfeld der neuen Bauten, unter der Prämisse "Verbindungen schaffen". Sollte die attraktive Anbindung für die FußgängerInnen nicht gelingen, droht ein Konkurrenzkampf zwischen Westbahnhof-Einkaufszentrum, Innerer- und Äusserer Mariahilferstraße", so Gretner abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, 0664 831 74 49
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001