Musikalische Welten in der Sargfabrik

10. Abo-Programm bietet Vielfalt aus 16 Ländern

Wien (OTS) - Musikalische Welten in ihrer ganzen Vielfalt eröffnet das 10. Abo-Programm in der Sargfabrik, 14., Goldschlaggasse 169, von Februar bis Juni den Musikfreunden. Sie haben wieder die Auswahl aus drei verschiedenen Zyklen, rund 80 MusikerInnen aus 16 Ländern sorgen für traditionelle und neue, eingängige und schräge, aber in jedem Fall authentische Klänge. Das Spektrum reicht von Fado und Wienerlied über verschiedene heimische lokale Klänge bis hin zu Gipsy, tatarischer, orientalischer und georgischer Musik, Klezmer, aber auch Jazz, avanciertem Pop, Fusion, etc., einhergehend mit einer ebenso großen Vielfalt an bekannten und weniger bekannten Instrumenten.

Wie immer gibt es drei Kategorien mit je fünf Konzerten: so "Songs and beyond", u. a. mit der Österreichpremiere der Fado-Sängerin Carla Pires und der tatarisch-russischen Stimme Zulya, "Global-Lokal" mit multikulturellen Gruppierungen wie "Asita Hamidi’s Bazaar Pool" oder der Romaband "Taraf de Haidouks" und "Simply more than jazz" mit Beiträgen von "Musette brachiale" aus Deutschland bis zum steirischen Sextett "Beefólk".

Die Preise für die Abos liegen zwischen 65 und 85 Euro, ein Abo mit Konzerten nach freier Wahl bietet ermäßigte Preise pro Konzert ab fünf Fixbuchungen, alle 15 Konzerte kosten 218.- Euro.

o Weitere Information und Buchungen Sargfabrik 14., Goldschlaggasse 169 Tel.: 988 98/111 Fax: 988 98/114 E-Mail: kulturhaus@sargfabrik.at Internet: www.sargfabrik.at

(Schluss) gab

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Martin Gabriel
Tel.: 4000/81 842
E-Mail: martin.gabriel@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0006