Ausgezeichnete Lehrbetriebe gesucht

Auch heuer wieder Verleihung des Prädikats "Ausgezeichneter Lehrbetrieb"

Bregenz (VLK) - Bereits zum 12. Mal verleihen heuer
Landesregierung, Wirtschaftskammer und Arbeiterkammer Vorarlberg das Prädikat "Ausgezeichneter Lehrbetrieb". Landeshauptmann Herbert Sausgruber ruft die heimischen Betriebe zur Teilnahme auf: "Die ausgezeichneten Lehrbetriebe schaffen sich damit ein Qualitätsimage, das ihnen Vorteile am Markt bringt". Die Bewerbungsfrist endet am Freitag, 15. Februar 2008.

Die Landesauszeichnung ist inzwischen zu einem anerkannten und gefragten Gütesiegel für Ausbildungsqualität geworden. Von den etwa 2350 Ausbildungsbetrieben in Vorarlberg tragen insgesamt 222 Betriebe aus allen Branchen dieses Prädikat und dokumentieren so ihr besonderes Engagement in Sachen Lehrlingsausbildung. Die Auszeichnung bietet eine Reihe von Vorteilen, so Sausgruber: "Unternehmen, die sich durch hervorragende Ausbildung profilieren, haben nicht nur die Chance die besten jungen Leute als Lehrlinge zu bekommen, sie schaffen sich auch ein Qualitätsimage, das ihnen Vorteile am Markt bringt".

Auszeichnungskommission prüft

Die Verleihung des Prädikats "Ausgezeichneter Lehrbetrieb" erfolgt seit 1997 jährlich und gilt für drei Jahre. Die Frist für die diesjährige Bewerbung um die Auszeichnung endet am Freitag, 15. Februar 2008. Alle Bewerber, welche die Einstiegskriterien erfüllen, werden von Vertretern der Auszeichnungskommission besucht, die sich vor Ort ein Bild über die Qualität der Ausbildung der Jugendlichen machen. Die Auszeichnungskommission setzt sich aus den Mitgliedern des Landesberufsausbildungsbeirates und einem Vertreter des Landes zusammen. Die Verleihung des Prädikats "Ausgezeichneter Lehrbetrieb" erfolgt im Rahmen eines Festaktes im Herbst 2008.

Anträge und Richtlinien im Internet

Die Antragsunterlagen und die Richtlinien für die Verleihung der Auszeichnung findet man im Internet unter:
www.ausgezeichneter-lehrbetrieb.at bei "Downloads". Sie können auch direkt bei der Lehrlingsstelle der Wirtschaftskammer Vorarlberg, Franz Huber, Telefon 05522/305-263, angefordert werden.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20141
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0002