Leitner: ÖVP zieht die Firma Glanzstoff in den Wahlkampf

Wo bleibt die wirkliche Unterstützung von Pröll und Gabmann?

St. Pölten (OTS) - "Der VP-Wahlkampf auf dem Rücken Hunderter ArbeitnehmerInnen in Niederösterreich geht weiter: Nach Battenfeld in Kottingbrunn soll nun auch die Firma Glanzstoff in St. Pölten in den ÖVP-Wahlkampf hineingezogen werden. Zudem blockiert das Land derzeit alle Unterstützungsansuchen der Stadt und des Unternehmens. Offenbar ist die VPNÖ bereit, den Weiterbestand des Betriebes zu gefährden. Das lässt tief in die Seele von Landeshauptmann Pröll und Landesrat Gabmann blicken", kommentiert der Landesparteigeschäftsführer der SPÖ-NÖ, Dr. Josef Leitner, jüngste Aussagen der VPNÖ im Rahmen einer neuen Flugzettelaktion, diesmal in der Landeshauptstadt St. Pölten.

"Während LHStv. Heidemaria Onodi bereits am Brandtag in der Firma war und am vergangenen Samstag gemeinsam mit NR Anton Heinzl und Bgm. Mag. Matthias Stadler Bundeskanzler Dr. Alfred Gusenbauer in die Rettungsbemühungen eingebunden hat, konzentriert sich die ÖVP auf untergriffige Polemik. Die SPÖ, die Stadt und alle Betroffenen werden jedenfalls nicht aufgeben, die Arbeitplätze in St. Pölten zu retten", so Leitner abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Niederösterreich
Medienservice
Tel: 02742/2255
www.noe.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0003