Theater der Jugend bringt Anouilhs "antigone"

Wien (OTS) - Mit der heutigen Premiere bis einschließlich Mitte März zeigt das Theater der Jugend in der Liliengasse Jean Anouils Klassiker "antigone". Verpackt in der Form einer Fernsehshow mit Krimi-Elementen erzählt das Stück nicht schlicht die Tragödie von Sophokles nach, sondern versucht in aktuellem Gewand junge Leute ab 15 Jahren für die noch immer aktuellen Fragen nach Schuld, Macht, Mitgefühl und Courage zu stellen. In den 1940er Jahren von Jean Anouilh (1910 - 1987), der vor allem mit seinem Stück "Beckett oder die Ehre Gottes" international berühmt wurde, in Form einer Trilogie über griechische Mythen entstanden, führt in Wien Folke Braband Regie.

Braband, der 1963 in Berlin geboren wurde, ist kein Unbekannter auf dem Spielplan des Theaters der Jugend, welches letztes Jahr sein 75jähriges Bestehen feierte: Seit 2002 bringt er jährlich ein Stück zur Aufführung. Zu den letzteren zählen u.a. "Miranda im Spiegelland" und in der vergangenen Saison "Tom`s Midnight Garden".

Es spielen Dominique Chiout, Romanus Fuhrmann, Guido Hammesfahr und Doris Prilop.
Das Bühnenbild stammt von Tom Presting, die Kostüme von Katharina Beth.

o "antigone" Ort: Theater im Zentrum (1., Liliengasse 3) Spielplan: Bis 13. März, tägl. außer sonntags Beginn: 19.30 Uhr Infos unter: www.tdj.at Tel.: 521 10-0

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) hch

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Hans-Christian Heintschel
Tel.: 4000/81 082
Handy: 0676/8118 81082
E-Mail: hc.heintschel@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0008