Kaiser: "Schärfste Zurückweisung ungustiöser FPÖ-Aussagen!"

Kärntner FPÖ-Abgeordneter setzt Anzahl der Schwangerschaftsunterbrechungen in Österreich mit jener der österreichischen Opfer des Zweiten Weltkriegs gleich

Klagenfurt (SP-KTN) - "Die Aussagen eines Kärntner FPÖ-Abgeordneten in der gestrigen Fernsehsendung ‘Im Zentrum’, in denen die Anzahl der Schwangerschaftsunterbrechungen in Österreich mit jener der österreichischen Opfer des Zweiten Weltkriegs gleichgesetzt wurden, sind auf das Schärfste zurückzuweisen", sagte heute, Montag, der Klubobmann der SPÖ-Kärnten, LAbg. Peter Kaiser.

Der indirekte Gleichsetzungsversuch von Opfern des Nazi-Terrors mit Frauen, die eine solch schwerwiegende persönliche Entscheidung innerhalb geltender Gesetze treffen, sei zutiefst erschütternd und abzulehnen. "Die jüngsten Ereignisse deuten auf einen ungustiösen Wettkampf des rechtskonservativen und nationalen Lagers hin", fürchtet Kaiser weitere Verbalausritte, die Kärnten und Österreich nichts Gutes bringen.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Simone Oblak
Pressesprecherin
SPÖ-Landtagsklub Kärnten
Tel.: 0664/8304499
simone.oblak@spoe.at
http://www.kaernten.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90001