Stellungnahme TownTown

Wien (OTS) - Bezug nehmend auf den Artikel in der Presse von 14. Jänner 2008 und die Statements von VP-Klubchef Tschirf bezieht TownTown Stellung. Wie die ÖVP nicht weiß, sind über 50 % nicht an öffentliche Einrichtungen, sondern privatwirtschaftliche Unternehmen vermietet (wie etwa die Generali Versicherungs AG, Deniz Bank, Coloplast GmbH). Daher kann von keiner Bevorzugung der Stadt Wien die rede sein. Die Business-Stadt wäre auch ohne öffentliche Mieter erfolgreich, jedoch stellen öffentliche Mieter attraktive Langzeitmieter dar, die in TownTown herzlich willkommen sind. Weiters müsste die ÖVP wissen, dass sich infrastrukturelle Maßnahmen (wie Gastronomie oder Geschäfte) rechnen müssen. Mit dem Erreichen der einzelnen Baustufen kommen immer mehr Gastronomiebetriebe dazu. Bereits in Baustufe I gibt es vier gastronomische Einrichtungen, was vergleichbare Projekte übertrifft. Im Zuge der Baustufe II werden sich zwei weitere Gastrobetriebe in TownTown ansiedeln (Sommer 2008). Gerade die ÖVP müsste sich dessen bewusst sein, dass leer stehende Lokale einen wesentlichen negativeren Eindruck vermitteln. Nach Fertigstellung der Baustufe III im Jahre 2010 wird es 2 weitere Lokale geben.

www.towntown.at

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Stefanie Höring, MAS
Alpha Affairs Kommunikationsberatung GmbH
Tel.: +43/1/90 440-23
stefanie.hoering@alphaaffairs.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AAF0001