SCHRÖCK: Winter auch bereits in der FPÖ Lachnummer!

Holprige FPÖ-Spitzenkandidatin muss von Mölzer therapiert werden

Graz (OTS) - "Offensichtlich ist Frau Winter bereits in ihrer eigenen Partei zur peinlichen Lachnummer avanciert. Anders ist es nicht zu erklären, dass FPÖ-EU-Abgeordnerter Mölzer jetzt eine Zwangstherapie in Islamkunde für Winter nach der Wahl ankündigt", so BZÖ-Graz Sprecher Georg Schröck in einer Reaktion auf die heutigen Aussagen Mölzers.

Offenbar werde Mölzer von der blauen Parteispitze ausgeschickt, um mit der völlig hilflos agierenden und vom Wahlkampfstress überforderten Winter das "Gespräch zu suchen". Damit nehme die FPÖ-Führung ihre eigene Spitzenkandidatin nicht mehr ernst. "Es zeigt sich jedenfalls einmal mehr, dass die FPÖ als Bestandteil der Fünferbande im Grazer Gemeinderat keinerlei Lösungskompetenz für die Probleme der Grazerinnen und Grazer hat", so Schröck abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0007