FPÖ: Wagenhofer als Obmann der Freiheitlichen Bauernschaft Österreichs bestätigt

Wien (OTS) - Bei dem am 13.01.2008 abgehaltenen Bundesagrartag der Freiheitlichen Bauernschaft Österreichs wurde Obmann Horst Wagenhofer mit 98,7 % wieder gewählt. Zu seinen Stellvertretern wurden Alois Nussbaumer, Fritz Heuberger, Gottfried Waldhäusel, Harald Jannach und Emanuel Daxer gewählt.

Im Rahmen dieser Veranstaltung hob Obmann Wagenhofer in seiner Rede die schwierige Situation der österreichischen Landwirtschaft hervor. Wagenhofer: "Durch die eklatanten Kürzungen im ÖPUL (bis zu 40 %) -Bauernbundvertreter beteuerten immer wieder, dass es keine Kürzungen geben werde, dem Preisverfall bei Schweinefleisch, dem immer noch nicht befriedigenden Milchpreis und die wahrscheinlich wieder fallenden Getreidepreise werden die Probleme und die Existenzängste der Landwirte nicht weniger, sondern exorbitant ansteigen!"

"Sollte der EU-Reformvertrag von der österreichischen Regierung unterzeichnet werden, wird Österreich die Souveränität abhanden kommen und der Gentechnik Tür und Tor geöffnet. Eine Koexistenz mit der heimischen konventionellen oder biologischen Landwirtschaft ist unmöglich! Dann haben die Konzerne das Sagen, dem Bauern bleibt nur mehr die "Knechtschaft!", so Wagenhofer weiter.

"Durch Veranstaltungen, die dieses Jahr durchgeführt werden, soll den Bauern das Recht zuerkannt werden, einmal die Wahrheit zu erfahren. Es sollen ihnen die Augen geöffnet werden, damit sie sich gegen diese landwirtschaftsfeindliche Politik der EU und der österreichischen Bauernvertreter zur Wehr zu setzen", sagte Wagenhofer. "Die österreichische Landwirtschaft ist ein wesentlicher Bestandteil, um Österreichs schöne Landschaft zu erhalten, zu pflegen und gesunde Lebensmittel zu produzieren. Durch ihre Struktur ist sie ein Garant dafür. Das muss unbedingt bewahrt bleiben und es darf keine Verindustriealisierung stattfinden! Die Vorzeichen sind leider schon gegeben, daher lehnen wir uns auf, dass diesem Treiben und Streben der Lobbyisten, die nur Gewinnmaximierung und nicht den Menschen im Kopf haben, ein Ende gesetzt wird!"

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0003