Bezirksmuseum Donaustadt: "Eine Robbe im Kaffeehaus"

Wien (OTS) - Im Bezirksmuseum Donaustadt (Wien 22., Am Kagraner Platz 53/54, Altes Feuerwehrhaus) ist am Mittwoch, 16. Jänner, die junge Autorin Andrea Hilber zu Gast und liest Auszüge aus ihrem vergnüglichen Debütroman "Eine Robbe im Kaffeehaus" vor. Der Rezitationsabend beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Die hauptberuflich im PR- und Marketing-Bereich tätige Autorin beschreibt in ihrem Erstlingswerk die an Komplikationen reiche Liebesbeziehung einer Studentin zu einem Reiseleiter. Der gute Mann hat einen Ehering am Finger und nimmt es mit der Wahrheit nicht genau. Nach allerlei Verwicklungen stellt die Protagonistin fest, dass ihr Liebster doch nicht "der Richtige" ist. Das unterhaltsame Buch "Eine Robbe im Kaffeehaus" ist im "Novum Verlag" erschienen. Der Band (ISBN: 978-3-85022-100-9) hat einen Umfang von 110 Seiten und kostet 15,90 Euro. Dieser kurzweilige "Frauen-Roman" wird Damen und Herren gleichermaßen gefallen.

Allgemeine Informationen:

o Autorin Andrea Hilber, Novum Verlag:
www.novumverlag.at/
o Bezirksmuseum Donaustadt:
www.bezirksmuseum.at/donaustadt/

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Tel.: 4000/81 057
E-Mail: oskar.enzfelder@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0005