AVISO: 21.1.2008 - Veranstaltung mit Gusenbauer und Molterer zu Besteuerung von Finanztransaktionen

Wien (OTS) - Eine Veranstaltung des Ökosozialen Forums Europa mit Bundeskanzler Gusenbauer, Vizekanzler Finanzminister Molterer, Franz Fischler sowie internationalen Experten

"Besteuerung von Finanztransaktionen: Status quo und Ausblick" Montag, 21. Jänner 2008
10.00 bis 12.00 Uhr
Festsaal der Diplomatischen Akademie, Favoritenstraße 15a, 1040 Wien

Möglichkeiten und Grenzen einer Besteuerung von Transaktionen auf den Finanzmärkten der Europäischen Union stehen im Mittelpunkt eines Wissens- und Meinungsaustausches am 21. Jänner in Wien. Das Ökosoziale Forum Europa, an der Spitze Präsident Franz Fischler, bringt für diese Veranstaltung internationale Experten, Studienautoren und österreichische Spitzenpolitiker an einen Tisch.

Jean-Pierre Landau, Second Debuty Governor of the Banque de France und federführend beim so genannten Landau-Report der französischen Regierung, ist prominenter Keynote Speaker. Er zeigt auf, mit welchen internationalen Besteuerungs-Systemen die EU dringend notwendige Mittel z. B. für die Entwicklungszusammenarbeit aufbringen könnte. Weltweit fehlen nach einer Analyse der UNO etwa 50 Mrd. Dollar pro Jahr, um die Millenniums-Ent-wicklungsziele bis zum Jahr 2015 zu erreichen und damit die Armut zumindest zu halbieren. Die Besteuerung von Finanztransaktionen ist für Landau einer von mehreren möglichen Wegen, das Geld dafür aufzubringen.

Bei der Veranstaltung werden auch erste Ergebnisse von zwei neuen Studien zum Thema präsentiert. Der Ökonom Sándor Richter vom Wiener Institut für Internationale Wirtschafts-vergleiche hat die "Wirtschaftspolitischen und standortpolitischen Auswirkungen von Finanz-transaktionssteuermodellen zur Finanzierung des EU-Haushaltes" analysiert. Margit Schratzenstaller und Stephan Schulmeister vom Österreichischen Institut für Wirtschaftsforschung (WIFO) präsentieren Ergebnisse einer neuen Studie, die Machbarkeit und Auswirkungen einer allgemeinen Steuer auf Finanztransaktionen untersucht.

Die Möglichkeiten der Umsetzung und die politischen Perspektiven für eine Besteuerung von Finanztransaktionen stehen dann im Mittelpunkt der Festvorträge von Bundeskanzler Alfred Gusenbauer und Vizekanzler und Finanzminister Wilhelm Molterer. Danach stehen Politiker und Experten für Fragen des Publikums und der Presse zur Verfügung.

Das Programm im Detail:

Besteuerung von Finanztransaktionen: Status quo und Ausblick Montag, 21. Jänner 2008
10.00 bis 12.00 Uhr
Festsaal der Diplomatischen Akademie, Favoritenstraße 15a, 1040 Wien

10.00 Uhr Begrüssung und Einleitung
Franz Fischler, Präsident Ökosoziales Forum Europa

10.05 Uhr Keynote speech (Vortrag in englischer Sprache) Jean-Pierre Landau, 2nd Deputy Governor of the Banque de France

10.25 Uhr "Wirtschaftspolitische und standortpolitische Auswirkungen von Finanztransaktionssteuermodellen zur Finanzierung des EU-Haushaltes"

Einleitung: Michael Losch, BMWA
Präsentation: Sándor Richter, Wiener Institut für Internationale Wirtschaftsvergleiche
(Vortrag in englischer Sprache)

10.45 Uhr "Eine allgemeine Steuer auf Finanztransaktionen - Machbarkeit und Auswirkungen"
Präsentation: Margit Schratzenstaller und Stephan Schulmeister, WIFO

Von der Machbarkeit zur Umsetzung - die politische Perspektive:

11.00 Uhr Festvortrag
Bundeskanzler Alfred Gusenbauer

11.15 Uhr Festvortrag
Vizekanzler und Finanzminister Wilhelm Molterer

ca. 11.25 Uhr Fragen aus dem Publikum

11.50 Uhr Zusammenfassung
Franz Fischler, Präsident Ökosoziales Forum Europa

im Anschluss Buffet

Anmeldung zur Veranstaltung:
www.ecosocialforum.org oder Tel. 01/533 07 97 -13

Rückfragen & Kontakt:

Ökosoziales Forum Europa / Österreich
Martina Baumeister, MSc
Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +43/1/533 07 97 - 22
Mobil: +43/676/644 80 41
baumeister@oekosoziales-forum.at
www.oekosoziales-forum.at
A-1010 Wien, Franz Josefs-Kai 13

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BMV0001